Bialowieza-Urwald | Bildquelle: REUTERS

Nach EuGH-Strafandrohung Polen stoppt Urwald-Abholzung

Stand: 21.11.2017 18:39 Uhr

Der Europäische Gerichtshof hatte mit einer Strafe von 100.000 Euro pro Tag gedroht, nun hat Polen prompt reagiert und die Abholzung des geschützten Urwalds Bialowieza gestoppt. Ein Hintertürchen gibt es immer noch.

Von Jan Pallokat, ARD-Studio Warschau

Die polnische Regierung hat die umstrittenen Fällarbeiten im Urwald Bialowieza im Nordosten des Landes eingestellt. Das erklärte der Generaldirektor der staatlichen Forstverwaltung in Warschau. Zuvor hatte der Europäische Gerichtshof Polen ein Zwangsgeld von mindestens 100.000 Euro pro Tag angedroht, sollte die Regierung die aktive Bewirtschaftung des Waldes nicht einstellen, der zum Weltnaturerbe gehört.

Bislang hatte die Regierung die Arbeiten vor allem mit dem Kampf gegen Borkenkäfer-Befall begründet. Der polnische Umweltminister betonte nun, Polen achte das Recht und halte sich an europäische Verträge.

Gefällte Baumstämme liegen in einem Teil des Bialowieza-Urwald | Bildquelle: dpa
galerie

Der Bialowieza-Wald gilt als letzter Urwald Europas. Der Europäische Gerichtshof hatte Polen mit 100.000 Euro Strafe pro Tag gedroht, solange es die Abholzung nicht einstellt.

Hintertürchen: Sicherheitsgründe

Das Ministerium will jetzt Gebiete definieren, in denen Bäume aus Sicherheitsgründen gefällt werden dürfen. Der Europäische Gerichtshof hatte eine solches Hintertürchen offen gelassen - demnach dürfen Urwald-Bäume in besonderen Fällen geschlagen werden, wenn beispielsweise Wanderer gefährdet sind.

Der Bielowieza-Urwald gehört zu den ursprünglichsten und artenreichsten Waldgebieten im europäischen Flachland. Er erstreckt sich beidseits der polnisch-weißrussischen Grenze. Auf polnischer Seite steht ein kleinerer Teil des Waldes unter Naturschutz. Im größeren Teil sind Fällarbeiten bereits länger erlaubt. Die nationalkonservative Regierung hatte allerdings bereits 2016 die zum Einschlag freigegebene Menge verdreifacht.

Polen stellt Fällarbeiten im Białowieża-Urwald ein
Jan Pallokat, ARD Warschau
21.11.2017 18:22 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 21. November 2017 um 19:15 Uhr.

Darstellung: