Ein Wegweiser zum NSA-Hauptquartier in Fort Meade, Maryland

Angebliche Geheimcodes geleakt Wurde die NSA gehackt?

Stand: 17.08.2016 07:35 Uhr

Eine Hacker-Gruppe namens Shadow Brokers hat Codes veröffentlicht, die sie der NSA zuschreibt. Es geht um Überwachungsprogramme. Edward Snowden vermutet Russland hinter der Aktion.

Von Martina Buttler, ARD-Studio Washington

Der US-Nachrichtendienst NSA könnte gehackt worden sein. Diesen Verdacht gibt es, weil Top-Secret-Computercodes öffentlich geworden sind. Der US-Auslandsgeheimdienst hatte sie offenbar entwickelt, um Firewalls und Sicherheitssysteme zu durchbrechen sowie in Computersysteme fremder Organisationen oder Länder einzudringen. Mit diesen Hacking-Werkzeugen soll es möglich sein, über Jahre unbemerkt Computer auszuspionieren.

Die Software wurde offenbar schon 2013 entwickelt und nach Ansicht von Experten schon damals entwendet. Der Code nutzt angeblich bisher unbekannte Schwachstellen in Firewalls, die zum Teil bis heute existieren.

Edward Snowden @Snowden
8) Circumstantial evidence and conventional wisdom indicates Russian responsibility. Here's why that is significant:

Snowden vermutet Russland hinter dem Hack

Wer den Code geklaut haben könnte, ist nicht klar. Veröffentlicht wurden die Hacker-Werkzeuge nun von einer Gruppe, die sich Shadow Brokers nennt. Edward Snowden und andere Computerexperten mutmaßen, dass Russland etwas damit zu tun haben könnte - auch wenn sie dafür keine Beweise haben. Sie weisen aber auf ein ungewöhnliches Timing hin. Schließlich war erst von wenigen Tagen bekannt geworden, dass die US-Demokraten von Russland aus gehackt worden waren.

Snowden mutmaßt in einem Tweet, die Veröffentlichung sei eine Warnung, dass jemand nachweisen könne, für welche Cyberattacken die USA verantwortlich seien.

Edward Snowden @Snowden
9) This leak is likely a warning that someone can prove US responsibility for any attacks that originated from this malware server.

Wurde die NSA gehackt? Top-Secret-Codes geleakt
M. Buttler, ARD Washington
17.08.2016 07:35 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 17. August 2016 um 12:43 Uhr.

Darstellung: