UN-Soldaten in Bangui | Bildquelle: AFP

Sieben Fälle in drei Monaten in Zentralafrika Neue Missbrauchsvorwürfe gegen UN-Soldaten

Stand: 05.02.2016 00:36 Uhr

Es gibt neue Vorwürfe gegen UN-Truppen wegen Kindesmissbrauchs: Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch berichtet von sieben neuen Fällen. Die Blauhelmsoldaten sollen aus dem Kongo kommen.

Von Kai Clement, ARD-Studio New York

Erst am Freitag brach mit Anthony Banbury ein ranghoher UN-Vertreter auf dem Pressepodium der Vereinten Nationen in Tränen aus. Der Missbrauch von Kindern, von Schutzbefohlenen - all das sei so schwer zu verstehen. Nur ein paar Tage später: zum wiederholten Mal neue Vorwürfe, neue Fälle.

UN-Sprecher Farhan Haq macht das zuletzt gegebene Versprechen wahr, klar zu sagen, aus welchen Ländern die Blauhelme kommen, die des sexuellen Missbrauchs beschuldigt werden. Es sind der Kongo und die Republik Kongo.

Fälle aufgedeckt von Human Rights Watch

Von sieben neuen Opfern ist die Rede, mindestens fünf, wahrscheinlich sogar sechs von ihnen minderjährig. Die Fälle wurden nicht etwa aufgedeckt von der Blauhelmmission in der Zentralafrikanischen Republik selbst, sondern von der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch, wie zuvor auch schon von Amnesty International.

Diesmal folgen jedoch schnellere Sanktionen: Die UN sendet insgesamt 120 Blauhelme in ihre Heimatländer zurück, sobald die Untersuchungen abgeschlossen sind. Bis dahin bleiben sie in ihren Unterkünften.

Null-Toleranz-Strategie

Der Missbrauchsskandal in der Zentralafrikanischen Republik erschüttert die Vereinten Nationen seit vergangenem Sommer. Die Fälle gehen aber noch viel weiter zurück. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon entließ den Chef der Blauhelmmission und verkündete eine Null-Toleranz-Strategie. Zuletzt kündigten die Vereinten Nationen eine bessere Überprüfung von Soldaten an und einen Bericht in diesem Monat. Zusammen mit den neuen Fällen gibt es nun schon knapp 30 Missbrauchsvorwürfe.

Neue Missbrauchsvorwürfe gegen UN-Blauhelmsoldaten in Zentralafrika
K. Clement, ARD New York
05.02.2016 01:18 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 04. Februar 2016 um 22:15 Uhr.

Darstellung: