Demonstranten fordert Freilassung von Mesale Tolu | Bildquelle: dpa

Prozess in der Türkei Staatsanwalt fordert Tolus Freilassung

Stand: 18.12.2017 09:57 Uhr

Neue Hoffnung für Mesale Tolu: Die türkische Staatsanwaltschaft hat beim Prozess in Istanbul offenbar die Freilassung der deutschen Journalistin gefordert. Die Vorwürfe waren ursprünglich Propaganda und Mitgliedschaft in einer Terrororganisation.

Die Staatsanwaltschaft in Istanbul hat die Freilassung der deutschen Journalistin Mesale Tolu und der fünf weiteren inhaftierten Angeklagten in dem Verfahren gefordert. Das teilten Beobachter aus dem Gerichtssaal übereinstimmend mit. Eine Entscheidung des Richters über den Antrag steht noch aus.

Die meisten türkischen und deutschen Reporter waren bei dem zweiten Verhandlungstag in dem Verfahren ausgeschlossen worden. Als Grund gaben die Sicherheitskräfte an, der Saal sei voll und größere Säle belegt.

Als politische Beobachter saßen unter anderem die Linken-Bundestagsabgeordnete Heike Hänsel und Botschafter Martin Erdmann im Verhandlungssaal.

oliver mayer-rüth @oliverreporter
Staatsanwalt fordert Freilassung von Mesale Tolu, heißt es aus Gerichtssaal #Türkei

War Tolu wirklich Mitglied einer Terrororganisation?

Die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft lauteten ursprünglich auf Propaganda und Mitgliedschaft in einer bewaffneten Terrororganisation. Darauf stehen in der Türkei bis zu 15 und im Extremfall sogar 20 Jahre Haft.

Die Staatsanwaltschaft beschuldigt Tolu unter anderem, an einer Gedenkveranstaltung für linke Aktivistinnen teilgenommen zu haben, die im Feuergefecht mit der Polizei erschossen wurden. In einem Falle soll die Ulmerin eine Flagge der "Sozialistischen Partei der Unterdrückten" getragen haben.

Am ersten Prozesstag hatte sich aber herausgestellt, dass diese Partei zum damaligen Zeitpunkt nicht verboten war und damit das Tragen der Flagge erlaubt. Tolus Anwältin meint, es sei dem Staat ein Dorn im Auge gewesen, dass ihre Mandantin gelegentlich als Übersetzerin und ehrenamtliche Journalistin für ein linkes Nachrichtenportal gearbeitet habe.

Heike Hänsel @HeikeHaensel
#MesaleTolu kurz vor der Urteilsverkündung... https://t.co/3E1dhtmVhu

Viele andere Verdächtige freigelassen - auch Tolus Ehemann

Gemeinsam mit Tolu sind 18 weitere Verdächtige angeklagt. Die Hälfte von ihnen wurde am ersten Prozesstag im Oktober freigelassen.

Auch Tolus Ehemann war verhaftet worden. Doch Suat Corlu wurde an seinem ersten Verhandlungstag Ende November auf freien Fuß gesetzt, darf aber die Türkei nicht verlassen. Auch die Freilassung des Menschenrechtlers Peter Steudtner zwei Wochen später gab Anlass zur Hoffnung.

Mit Informationen von Christian Buttkereit, ARD-Studio Istanbul

Staatsanwalt fordert Freilassung Tolus
Karin Senz, ARD Istanbul
18.12.2017 10:06 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 18. Dezember 2017 um 10:00 Uhr.

Darstellung: