Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva | Bildquelle: dpa

Korruptionsskandal in Brasilien Ex-Präsident Lula zu Haftstrafe verurteilt

Stand: 12.07.2017 21:42 Uhr

Der Vorwurf: Er soll einer Baufirma für ein Luxusappartment Aufträge beim Ölkonzern Petrobras zugeschanzt haben. Brasiliens Ex-Präsident Lula ist deshalb nun zu neuneinhalb Jahre Haft verurteilt worden. Trotzdem bleibt er zunächst auf freiem Fuß.

Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inacio Lula da Silva ist im ersten von fünf Korruptionsverfahren schuldig gesprochen worden. Er wurde wegen Korruption und Geldwäsche zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt. Der 71-Jährige kann das Urteil anfechten und bleibt bis dahin auf freiem Fuß.

In dem Prozess ging es um die Verwicklung des Politikers in den Korruptionsskandal um den Ölkonzern Petrobras. Laut Gericht soll ihm der Baukonzern OAS ein Apartment in Guarujá an der Atlantikküste über Strohmänner zugeschanzt und für umgerechnet etwa eine Million Euro renoviert haben. Im Gegenzug soll Lula der Baufirma Aufträge des halbstaatlichen Petrobras-Konzerns verschafft haben.

Tanks des halbstaatlichen Ölkonzerns Petrobras | Bildquelle: REUTERS
galerie

Der halbstaatliche Ölkonzern Petrobras steht im Mittelpunkt mehrerer Korruptionsskandale.

Gerade bei ärmeren Brasilianern immer noch sehr beliebt

Lula hatte die Vorwürfe zurückgewiesen und bestritten, Eigentümer der Immobilie zu sein. Das Verfahren sei eine "Hexenjagd". Lulas Arbeiterpartei sprach von politisch motivierten Vorwürfen, um eine Kandidatur Lulas bei der Präsidentschaftswahl 2018 zu verhindern.

Während seiner Amtszeit von 2003 bis 2010 hatte Lula die größte Volkswirtschaft Lateinamerikas modernisiert und die Lebensbedingungen von Millionen armer Brasilianer mit Hilfe spezieller Programme verbessert. In ärmeren Bevölkerungsschichten ist er noch immer sehr beliebt.

In Brasilien laufen seit drei Jahren umfangreiche Korruptionsermittlungen, die das Land und sein politisches System erschüttert haben. Lulas Nachfolgerin, die ebenfalls linksgerichtete Politikerin Dilma Rousseff, wurde 2016 des Amtes enthoben. Auch Amtsinhaber Michel Temer sieht sich mit entsprechenden Vorwürfen konfrontiert, die er zurückgewiesen hat.

Ex-Präsident Lula da Silva wegen Korruption verurteilt
I. Marusczyk, ARD Buenos Aires
12.07.2017 21:15 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichteten die tagesthemen am 12. Juli 2017 um 22:25 Uhr.

Darstellung: