Skyline von Doha | Bildquelle: dpa

Gelockerte Einreiseregeln Deutsche brauchen kein Visum mehr für Katar

Stand: 11.08.2017 13:11 Uhr

Katar will mehr Touristen ins Land locken: Bürger aus 40 europäischen Staaten können ab sofort ohne Visum in den Golfstaat reisen. Bei der Ankunft erhalten sie eine Genehmigung, die 180 Tage lang gültig ist. Das gilt auch für Deutsche.

Der Golfstaat Katar hat die Einreisebestimmungen gelockert: Staatsbürger aus 40 europäischen Ländern können ab sofort ohne Visum in das Land einreisen. Dazu zählen auch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Wie offizielle Stellen aus Katar bekannt gaben, müssen die Bürger dieser Länder kein Visum mehr beantragen oder bezahlen, wenn sie ins Land reisen möchten. Stattdessen wird ihnen bei der Einreise eine kostenlose Genehmigung ausgestellt. Voraussetzung ist die Vorlage eines Reisepasses, der noch mindestens sechs Monate gültig ist, sowie eines bestätigten Tickets zur Rück- oder Weiterreise.

Auch mehrmalige Einreise ist möglich

Die Genehmigung ist 180 Tage gültig. Sie erlaubt es, am Stück oder über mehrere Besuche verteilt insgesamt 90 Tage in Katar zu verbringen.

Katar ist derzeit von seinen arabischen Nachbarstaaten isoliert. Anfang Juni hatten Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Ägypten und Bahrain alle diplomatischen Beziehungen und Verkehrsverbindungen zu Katar abgebrochen. Sie werfen dem Golfstaat Unterstützung von Extremisten und Terrorgruppen vor und fordern eine politische Neuausrichtung. Katar weist die Vorwürfe zurück.

Darstellung: