Hillary Clinton | Bildquelle: REUTERS

Neue Kampagne gestartet Clinton zurück auf politischer Bühne

Stand: 16.05.2017 09:45 Uhr

Mit einer neuen Kampagne meldet sich Hillary Clinton in der US-Politik zurück: "Onward Together" heißt ihre Initiative. Damit will die 69-Jährige Geld einwerben, um progressive politische Projekte zu unterstützen - und wohl Widerstand gegen US-Präsident Trump leisten.

Die unterlegene US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton ist zurück auf der politischen Bühne: Die 69-jährige Demokratin gab den Start ihrer Kampagne "Onward Together" - übersetzt "Gemeinsam voran" - bekannt. Ziel der Initiative sei es, Geld für progressive politische Projekte einzutreiben und Menschen zu ermutigen, "sich politisch zu organisieren, zu engagieren und für Ämter zu kandidieren", heißt es auf der Website von "Onward Together". Der Titel der Organisation ist an ihre Wahlkampagne im vergangenen Jahr angelehnt, dieser lautete "Stronger Together".

In einer Serie von Twitter-Botschaften begrüßte Clinton zudem die Arbeit mehrerer Organisationen, die gegen Diskriminierung kämpfen oder Demokraten im Wahlkampf helfen. Diese sollen von "Onward Together" vermutlich finanziell unterstützt werden. Dabei geht es unter anderen um "Indivisible Team", "Swing Left", "Color of Change", "Emerge America" und "Run for something".

Hillary Clinton @HillaryClinton
We're launching Onward Together to encourage people to get involved, organize, and even run for office. https://t.co/8exooosvZ5

Seitenhieb auf Trump

Weder auf der Internetseite der Organisation noch in Clintons Tweets wurde US-Präsident Donald Trump direkt erwähnt. Doch in der Stellungnahme zur Botschaft der Bewegung ist vermerkt, dass Clinton bei der vergangenen Wahl 66 Millionen Stimmen gewann - rund drei Millionen mehr als Trump. "In den vergangenen Monaten haben wir gesehen, was möglich ist, wenn sich die Leute versammeln, um sich gegen sexuelle Belästigung, Hass, Unwahrheiten, Spaltungen zu wehren, und ein gerechteres (...) Amerika zu verteidigen", heißt es auf der Website.

Hillary Clinton @HillaryClinton
The last few months, I've been reflecting, spending time with family—and, yes, taking walks in the woods.

Sie habe in den vergangenen Monaten nachgedacht, Zeit mit der Familie verbracht und "ja, ich bin im Wald spazieren gegangen", schrieb die Politikerin und frühere Außenministerin auf Twitter. Nach ihrer bitteren Niederlage im Rennen um das Weiße Haus im November war Clinton fast völlig von der Bildfläche verschwunden. Inzwischen hat sie wieder mit öffentlichen Auftritten begonnen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 16. Mai 2017 um 03:00, 04:00 und 06:00 Uhr in den Nachrichten.

Darstellung: