Flüchtlinge an der griechisch-mazedonischen Grenze bei Idomeni | Bildquelle: REUTERS

Flüchtlinge in Idomeni Wer nicht zahlt, kommt nicht rüber

Stand: 23.07.2015 00:49 Uhr

Sie haben einen langen, häufig qualvollen Weg hinter sich: Flüchtlinge, gestrandet an der Grenze zwischen Griechenland und Mazedonien. Doch auch hier werden sie weitgehend sich selbst überlassen. Ihre Zukunft ist ungewiss - und in den Händen von Schleppern.

Von Jörg Hertle und Sabrina Wolf

Darstellung: