Flüchtlinge werden von der libyschen Küstenwache gerettet | Bildquelle: AFP

Tragödie auf dem Mittelmeer Mehr als 200 Menschen ertrunken

Stand: 08.05.2017 17:46 Uhr

Tausende Migranten wagen in diesen Tagen wieder die Flucht über das Mittelmeer. Häufig in seeuntauglichen Booten: Allein am Wochenende sollen mehr als 200 Menschen vor der Küste Libyens ertrunken sein.

Von Jan-Christoph Kitzler, ARD-Studio Rom

Im Mittelmeer könnten rund 200 Menschen ertrunken sein. Überlebende berichteten den Hilfskräften und Küstenwachen in Italien und Libyen von gleich mehreren gesunkenen Booten. In einem Fall sagten Migranten laut italienischen Medien, ihr Schlauchboot habe die Luft verloren noch bevor die Retter eingetroffen seien. Mehr als 60 Menschen sollen dabei ertrunken sein.

Reuters zitiert eine Meldung der libysche Küstenwache: Sieben Überlebende hätten berichtet, dass ihr mit 170 Migranten überladenes Boot gesunken sei. Das Flüchtlingswerk der Vereinten Nationen meldet ein Boot mit 132 Menschen an Bord, das am vergangenen Freitag von der libyschen Küste aufgebrochen war, sei gesunken. Nur 50 Menschen seien von einem Handelsschiff geborgen worden.

Wieder viele Tote vor Libyens Küste
J. Kitzler, ARD Rom
08.05.2017 16:54 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

An der libyschen Küste wurden mehrere Leichen angespült, auch die eines Kleinkindes. Seit letztem Freitag konnten 6600 Migranten auf dem Mittelmeer in Sicherheit gebracht werden.

Mehr als 1000 Tote seit Jahresbeginn

Seit Beginn des Jahres sind bereits fast 45.000 Migranten auf Booten über das Mittelmeer nach Europa gekommen, der weitaus größte Teil von ihnen über die zentrale Route von der libyschen Küste aus. Fast alle kommen aus Südsahara-Staaten wie Nigeria, Eritrea oder Gambia.

Laut der Internationalen Organisation für Migration sind seit Jahresbeginn bereits weit über 1000 Menschen auf der Flucht über das Mittelmeer ums Leben gekommen. Im gesamten Jahr 2016 waren es über 5000 Tote.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 08. Mai 2017 um 16:03 Uhr

Darstellung: