Angela Merkel  | Bildquelle: REUTERS

Merkels China-Reise Hoch geschätzt, aber ...

Stand: 23.05.2018 11:30 Uhr

Besonnen und zielstrebig - so wird Merkel in China gesehen, sagt der Autor Zhao, der eine Biografie über die Kanzlerin schreibt. Bei ihrem Besuch in Peking droht dennoch Ärger - besonders in Handelsfragen.

Von Axel Dorloff, ARD-Studio Peking

Es gab Wochen, da hat Zhao Yuan nur an Angela Merkel gedacht. Vorm Einschlafen, nach dem Aufwachen, den ganzen Tag am Schreibtisch. Zhao ist Autor einer Biographie über die deutsche Bundeskanzlerin. Sein schmuckloses Büro liegt im Norden Pekings. Ein Schreibtisch, ein Bücherschrank, an der Wand eine Pferdezeichnung. Die Biographien über Merkel stapeln sich auf dem Boden.

"Das Verhältnis zwischen China und Deutschland ist in den vergangenen Jahren besser und besser geworden. Immer mehr Chinesen wissen, wer Merkel ist. Sie wird hoch geschätzt bei uns, ohne dass wir viel über sie wissen. Das hat mich auf die Idee gebracht, eine Biographie über sie zu schreiben. Es gibt zwar welche auf dem chinesischen Markt, aber die sind lückenhaft", so Zhao Yuan.

"Angela Merkel - die Macht in der Ruhe", so heißt die Biographie von Zhao Yuan. Und der Titel benennt das, was die Chinesen an Merkel schätzen: verlässlich, besonnen, dabei zielstrebig und mächtig. Für China der wichtigste Anker in Europa.

Kanzlerin Merkel während ihres China-Besuchs im Jahr 2016 | Bildquelle: picture alliance / dpa
galerie

Kanzlerin Merkel während ihres China-Besuchs im Jahr 2016

Der elfte Besuch

Wenn Merkel morgen in Peking landet, besucht sie die Volksrepublik bereits zum elften Mal. Öfter als jeder andere westliche Regierungschef. "Die Chinesen wissen das zu schätzen", sagt Merkel-Biograph Zhao Yuan. "Ich glaube, dass ihr Besuch dieses Mal den Austausch zwischen China und Deutschland noch weiter vertiefen wird. Besonders im Bereich Wirtschaft. Mit den USA liegt China beim Thema Handel gerade im Streit. Dadurch gewinnt Europa für China an Bedeutung."

Dialog mit China: Gespräch über die deutsch-chinesischen Beziehungen
17.05.2018

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Das sagen auch Diplomaten in Peking: Je konfrontativer das Verhältnis zwischen China und den USA, desto mehr werben die Chinesen um Europa. Zugleich gibt es aber große Konflikte, auch zwischen Deutschland und China. Wie die aggressive Industriepolitik Chinas, die darauf abzielt, bis 2025 in zehn Sektoren Weltmarktführer zu werden. Dafür kaufen die Chinesen gerne mit Staatsgeld Unternehmen im Ausland auf, mit Vorliebe auch in Deutschland.

Streitpunkt Technologie-Transfer

Ein anderer Streitpunkt: der unfreiwillige Technologie-Transfer, den deutsche Unternehmen in China immer wieder beklagen. Deutschland pocht auf Marktöffnung, China bedient das Thema bislang vor allem in Sonntagsreden. Zuletzt allerdings ein positives Signal: Das chinesische Finanzministerium hat angekündigt, Einfuhrzölle auf Autos zu senken. Die Zölle für importierte Pkw sollen vom 1. Juli an von 25 auf 15 Prozent sinken. Trotzdem: Die Kanzlerin erwarten in Peking schwierige Gespräche.

Gemeinsamkeiten gibt es in der Außenpolitik, sagt Merkel-Biograph Zhao. "Ob Syrien oder das Atomabkommen mit dem Iran. Merkels Position ist im Verhältnis milder als die Haltung anderer westlicher Länder wie USA oder Großbritannien." Ob Klimapolitik, Handelsverträge, Nordkorea oder das Atomabkommen mit dem Iran - während die USA ausscheren, liegen die offiziellen Positionen Chinas und Deutschlands nah beieinander.

Spricht Merkel den Fall Liu Xia an?

Wenig Nähe gibt es aber weiter beim Thema Menschenrechte. Merkel hat in China immer wieder auch konkrete Einzelfälle angesprochen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass sie sich dieses Mal für Liu Xia einsetzt, Witwe des verstorbenen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo. Vor allem deutsche und amerikanische Diplomaten in Peking versuchen seit Längerem, ihr die Ausreise zu ermöglichen - bislang ohne Erfolg.

Liu Xia (Archivbild 2013) | Bildquelle: REUTERS
galerie

Liu Xia steht seit mehr als acht Jahren unter Hausarrest. (Archivbild 2013)

Seit mehr als acht Jahren steht die Dichterin, Fotografin und Malerin Liu Xia in Peking unter strengem Hausarrest. Sippenhaft, weil sie mit dem Dissidenten und Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo verheiratet war. Zum Thema Menschenrechte und Einsatz für chinesische Dissidenten steht in der Biographie über Merkel von Zhao Yuan übrigens nichts.

China-Reise: Besuch beim Merkel-Biographen Zhao Yuan
Axel Dorloff, ARD Peking
23.05.2018 09:31 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete B5 aktuell am 23. Mai 2018 um 11:38 Uhr.

Darstellung: