Adele | Bildquelle: REUTERS

Preisverleihung in London Adele dominiert die Brit Awards

Stand: 25.02.2016 08:26 Uhr

Nach ihrem Welterfolg mit dem Album "25" hat Adele auch bei den Brit Awards einen Triumph gefeiert und insgesamt vier Trophäen eingeheimst. Die Sängerin wurde in London als beste britische Künstlerin des Jahres ausgezeichnet. Bester männlicher Künstler wurde der Singer-Songwriter James Bay.

Pop-Superstar Adele (27) und Sänger James Bay (25) haben die Brit Awards für die besten britischen Musiker gewonnen. Adele, deren Comeback-Album "25" weltweit Verkaufsrekorde gebrochen hat, stach damit Amy Winehouse aus, die posthum nominiert war. Und sie räumte drei weitere Preise ab. Für ihre Hitsingle "Hello" bekam sie einen weiteren Award. Ihre neue Platte "25" wurde als bestes Album ausgezeichnet. Den Preis für ihren globalen Triumph verlieh der 27-Jährigen der britische Astronaut Tim Peake (43), der gerade auf der internationalen Raumstation ISS um die Erde kreist.

"Nicht schlecht für ein Mädchen aus Tottenham, das nicht gerne fliegt", befand die zu Tränen gerührte Adele in ihrer Dankesrede. Ihren Auftritt nutzte Adele zudem zur Solidaritätsbekundung mit der US-Sängerin Kesha. Diese versucht derzeit aus einer vertraglichen Bindung an ihren Produzenten Dr. Luke herauszukommen, dem sie sexuelle Belästigung vorwirft.

1/8

Die Gewinner der Brit Awards

Adele

Superstar Adele hat bei den Brit Awards kräftig abgeräumt. Die 27-Jährige wurde als beste britische Künstlerin geehrt, ihre Ballade "Hello" brachte ihr den Preis für die beste britische Single des Jahres ein. Ihre neue Platte "25" wurde als bestes Album ausgezeichnet. | Bildquelle: AFP

Preise für Bay, Bieber und Coldplay

James Bay ("Hold Back the River"), dessen Markenzeichen ein schwarzer Hut ist, begleitete mit der Gitarre das kanadische Teenager-Idol Justin Bieber bei seinem Auftritt mit der Single "Love Yourself". Bieber bekam den Preis für den besten internationalen Künstler.

Die Musiker von Coldplay, die schon zum vierten Mal einen Brit als beste britische Band bekamen und insgesamt zum neunten Mal gewannen, widmeten ihren Preis Musikern in Flüchtlingslagern.

Hommage an David Bowie

Sängerin Annie Lennox und Schauspieler Gary Oldman verneigten sich vor der im Januar mit 69 Jahren verstorbenen Musik-Legende David Bowie. Es sei fast unmöglich, Bowies Namen in der Vergangenheitsform zu nennen, sagte Lennox.

Triumph für Sängerin Adele
G. Biesinger, ARD London
25.02.2016 11:19 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 25. Februar 2016 um 12:00 Uhr.

Darstellung: