Salman Haider  | Bildquelle: AP

Pakistan Verschwundener Blogger aufgetaucht

Stand: 28.01.2017 16:08 Uhr

Fünf Blogger in Pakistan sind seit Jahresanfang verschwunden. Sie hatten den Einfluss des Militärs sowie die extreme Islamisierung kritisiert. Einer von ihnen, Haider, tauchte jetzt wieder auf- in guter Verfassung, wie es heißt. Von den anderen fehlt jede Spur.

Ein vor mehr als zwei Wochen auf mysteriöse Weise in Pakistan verschwundener Bürgerrechtler ist nach Angaben der Polizei wieder aufgetaucht. Der Dichter und Universitätsdozent Salman Haider sei Freitagnacht in sein Haus in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad zurückgekehrt, berichteten pakistanische Medien. Nach Aussagen seines Bruders ist Haider in guter Verfassung.

Vier Blogger weiter vermisst

Unklar ist weiter, wie er verschwand und wo er sich drei Wochen lang aufgehalten hatte. Von den vier weiteren Bürgerrechtlern, die mit Haider verschwanden, fehlt weiter jede Spur. Das beinahe zeitgleiche Verschwinden der Fünf könnte nach Einschätzung der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch auf eine Verwicklung der Regierung hindeuten. Regierungsstellen und Geheimdienste weisen das zurück.

Die Blogger hatten den Einfluss der pakistanischen Armee und das Erstarken des religiösen Extremismus kritisiert. Die Familien der Verschwundenen wehrten sich vehement gegen Anschuldigungen, ihre Angehörigen hätten Gotteslästerung begangen. Auf Blasphemie steht in Pakistan die Todesstrafe.

Anfang Januar verschwunden

Haider war am 6. Januar auf dem Heimweg verschwunden, sein Auto wurde später gefunden. Zwischen dem 4. und 7. Januar verschwanden neben Haider Asim Said, Ahmad Waqas Goraya, Ahmad Raza Nasir und Samar Abbas spurlos. Alle vier Männer waren in den sozialen Medien aktiv.

Darstellung: