Pedro Pablo Kuczynski  | Bildquelle: dpa

Wegen Korruptionsvorwürfen Perus Präsident Kuczynski tritt ab

Stand: 21.03.2018 21:32 Uhr

Perus Präsident Kuczynski ist zurückgetreten. Er reagierte damit auf Korruptionsvorwürfe und kam einem Amtsenthebungsverfahren zuvor. Nachfolger soll der bisherige Vizepräsident Vizcarra werden.

Der wegen Korruptionsvorwürfen unter Druck geratene peruanische Staatschef Pedro Pablo Kuczynski hat seinen Rücktritt erklärt. Er kam damit einem Amtsenthebungsverfahren zuvor, das für Donnerstag im Parlament angesetzt war. Kuczynski kündigte an, dass der Übergang zu einer neuen Führung gemäß der Verfassung vonstattengehen solle. Wenn der Kongress seinem Angebot zustimmt, wird die Macht an den bisherigen Vizepräsidenten Martín Vizcarra übergehen.

Den Ausschlag für den Rücktritt soll nach peruanischen Medienberichten die Veröffentlichung von Videos durch Oppositionspolitiker gewesen sein. Darin sollen Minister und Anhänger Kuczynskis zu sehen sein, wie sie im Gegenzug für Stimmen gegen die Amtsenthebung öffentliche Bauprojekte anbieten. Daraufhin hatten mehrere Parlamentarier dem Präsidenten ihre bisherige Unterstützung aufgekündigt. Kuczynski selbst machte die Opposition verantwortlich. Diese habe vom ersten Tag seiner Amtszeit seine Regierungsarbeit blockiert.

Pedro Pablo Kuczynski nach seiner Rücktrittsankündigung | Bildquelle: REUTERS
galerie

Pedro Pablo Kuczynski nachdem er seinen Rücktritt angekündigt hat

Verwicklung in Odebrecht-Skandal?

Das Verfahren zur Amtsenthebung hatte Oppositionspolitikerin Keiko Fujimori, Tochter des ehemaligen Präsidenten Alberto Fujimori, angestoßen. 2016 hatte sie mit einer Differenz von 0,25 Prozentpunkten die Präsidentschaftswahlen gegen Kuczynski verloren.

Dem jetzt zurückgetretenen Staatschef wird vorgeworfen, in den Korruptionsskandal um den brasilianischen Baukonzern Odebrecht verstrickt zu sein. Odebrecht soll Hunderte Millionen Dollar an Schmiergeldern in ganz Lateinamerika gezahlt haben.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 21. März 2018 um 21:44 Uhr.

Darstellung: