Ennio Morricone | Bildquelle: picture alliance/dpa

Italienischer Komponist Ennio Morricone gestorben

Stand: 06.07.2020 09:20 Uhr

Er schrieb die Musik für Hunderte Filme, darunter berühmte Western wie "Spiel mir das Lied vom Tod". Nun ist der italienische Komponist und Oscar-Preisträger Ennio Morricone im Alter von 91 Jahren gestorben.

Der italienische Filmkomponist Ennio Morricone ist tot. Wie der Anwalt der Familie bestätigte, starb er im Alter von 91 Jahren in einer Klinik in Rom. Berühmt wurde Morricone vor allem für seine Musik zu Western-Klassikern wie "Spiel mir das Lied vom Tod" oder "Zwei glorreiche Halunken". Auch für die "Spaghetti-Trilogie" mit Clint Eastwood schrieb er die Musik und prägte so die Ästhetik eines ganzen Genres.

Hunderte Filme

Morricone komponierte ab dem sechsten Lebensjahr. Von 1938 bis 1956 studierte er am Conservatorio Santa Cecilia in Rom. Im Anschluss daran wandte er sich der Neuen Musik zu und besuchte etwa die Darmstädter Ferienkurse, wo er auf Größen wie John Cage oder Luigi Nono traf. Ab 1961 begann er, auch Musik für Filme zu schreiben - und wirkte in der Folge an Hunderten Kinostreifen mit. Krankheitsbedingt schränkte er seit Mitte der 1990er-Jahre sein Arbeitspensum ein und schrieb nur noch für wenig ausgewählte Filme die Musik.

Trotz vieler Auszeichnungen dauerte es lange, bis Morricone einen Oscar bekam. Im Februar 2007 erhielt er den Ehren-Oscar für sein Lebenswerk, nachdem er bei sechs Nominierungen in den Jahren zwischen 1979 und 2001 leer ausgegangen war. 2016 erhielt noch einen weiteren Oscar für die Musik zu "The Hateful Eight". Eines seiner letzten großen Konzerte in Deutschland dirigierte er 2014 im Alter von 85 Jahren vor rund 12.000 Zuschauern.

Ennio Morricone zeigt seinen Oscar, den er 2007 für sein Lebenswerk erhalten hat | Bildquelle: picture alliance / dpa
galerie

2007 erhielt er einen Oscar für sein Lebenswerk.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 06. Juli 2020 um 10:00 Uhr.

Darstellung: