Eine Skilift-Anlage auf dem Feldberg im Schwarzwald | Bildquelle: dpa

Erste Skilifte in Deutschland öffnen Frühstart in die Skisaison

Stand: 11.11.2016 17:23 Uhr

Die Wintersportsaison startet in diesem Jahr in Deutschland ungewöhnlich früh: Bereits am Wochenende öffnen erste Skilifte im Schwarzwald, im Sauerland und im Allgäu - zunächst nur für zwei Tage. Wie es weiter geht, hängt von Witterungsbedingungen ab.

Die ersten Skilifte in Deutschland eröffnen an diesem Wochenende die Saison: Am Samstag und Sonntag sollen die ersten Lifte im nordrhein-westfälischen Winterberg laufen. Bis dahin habe man im Skigebiet "Remmeswiese" vermutlich eine 20 bis 30 Zentimeter starke Unterlage aus Kunst- und Naturschnee, sagte eine Sprecherin der Wintersport-Arena. Auf dem Kahlen Asten wurden bereits 25 Zentimeter Naturschnee gemessen. Für einen breiten Saisonstart brauche man aber flächendeckend mehr Naturschnee oder eine anhaltende Kälteperiode zur Produktion von Kunstschnee. Am Montag werde der Lift dann auch wieder abgestellt.

Drei Wochen früher als 2015

Auch auf dem höchsten Berg Baden-Württembergs, dem Feldberg im Schwarzwald, gehen die ersten Lifte in Betrieb. Zudem seien die ersten Loipen gespurt. Nach dem Wochenende werde entschieden, wie es weitergehe, sagte eine Sprecherin des Liftverbundes Feldberg. Die Wintersportsaison hier beginne knapp drei Wochen früher als im vergangenen Jahr. Damals waren die Lifte erstmals Ende November gestartet.

Auch an der Hörnerbahn im Allgäu starten erste Anlagen an diesem Wochenende in den Skibetrieb. Auf Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze, startet die Saison dann ein Wochenende später.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 18. November 2016 um 20:00 Uhr.

Darstellung: