Abschied von Helmut Kohl | Bildquelle: dpa

Staats- und Regierungschefs in Straßburg Abschied von Helmut Kohl

Stand: 01.07.2017 10:57 Uhr

Vor dem europäischen Trauerakt verabschieden sich die geladenen Staats- und Regierungschefs vom verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl. Am Abend findet im Dom zu Speyer eine Totenmesse statt, bevor Kohl beigesetzt wird.

Zwei Wochen nach seinem Tod wird Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl am Abend in Speyer beigesetzt.

Reden von Merkel, Clinton und Macron

Zuvor würdigen hochrangige Politiker und Staatsgäste bei einem europäischen Trauerakt im Europaparlament in Straßburg seine Verdienste. Die Staats- und Regierungschefs sind bereits eingetroffen und verabschieden sich vom früheren Kanzler. Sein Sarg wurde dafür am Samstagmorgen in einem Protokollraum aufgebahrt. Vor dem Saal können sich die Trauernden in ein Kondolenzbuch eintragen. Anschließend wird der Sarg, der in eine blaue Europaflagge gehüllt wurde, vom Wachbataillon des Bundesverteidigungsministeriums in den Plenarsaal getragen. Begleitet werden sie von einer Totenwache des Eurokorps.

Anschließend werden bei der Trauerzeremonie neben Kanzlerin Angela Merkel unter anderen EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, der russische Ministerpräsident Dimitri Medwedjew und der ehemalige US-Präsident Bill Clinton reden.

Europäischer Trauerakt für Helmut Kohl
nachtmagazin 01:00 Uhr, Axel John, SWR

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Totenmesse im Dom zu Speyer

Nach dem Akt in Straßburg bringt ein Hubschrauber den Sarg zurück in Kohls Geburtsstadt Ludwigshafen. Dort wird der Sarg durch die Innenstadt gefahren. Die letzten Kilometer bis ins nahe Speyer bringt dann ein Schiff den Leichnam Kohls. Im dortigen Dom findet die Totenmesse statt, zu der rund 1500 geladene Gäste erwartet werden.

Kaiserdom von Speyer | Bildquelle: dpa
galerie

Der Kaiserdom zu Speyer gehört zum Weltkulturerbe und gilt als eines der bedeutendsten Zeugnisse mittelalterlicher Architektur in Europa.

Militärische Zeremonie

Nach einem militärischen Ehrenzeremoniell der Bundeswehr soll Kohl dann auf einem nahen Friedhof in Speyer im Freundes- und Familienkreis beigesetzt werden.

Kohl ist am 16. Juni im Alter von 87 Jahren in Ludwigshafen gestorben. Zwischen 1982 und 1998 war er Bundeskanzler und damit der bislang am längsten amtierende Regierungschef der Bundesrepublik.

Bei uns können Sie die Trauerfeierlichkeiten in Straßburg und Speyer im Livestream verfolgen.

1/35

Stationen im politischen Leben von Helmut Kohl

Stationen seines politischen Lebens

Helmut Kohl

Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl ist im Alter von 87 Jahren gestorben. | Bildquelle: REUTERS

Kohls letzter Weg in Straßburg und Speyer
A. Meyer-Feist, HR Brüssel zzt. Straßburg
01.07.2017 07:08 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete das nachtmagazin am 30. Juni 2017 um 01:00 Uhr.

Darstellung: