Bilder

1/6

280 Tage ein Gefangener des IS

Haupteingang des Al Tabka-Gefängnisses

Auch im nordsyrischen Tabka hatte der IS ein Gefängnis. | Bildquelle: J. Schulz/Chuck Knox Photography

ARD-Korrespondent Michael Stempfle (links) und Masoud Aqil

"Ich habe etwas Ungewöhnliches erlebt. Manchmal kommt es auch zurück. Aber ich weine nicht. Ich lege es beiseite" - Masoud Aqil (rechts) im Gespräch mit Michael Stempfle.

Al-Shaddadi-Gefängnis

Das IS-Gefängnis im syrischen Shaddadi: Jeden Tag seelische und körperliche Gewalt

Soldaten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) gehen am 24.07.2017 an der Front in Al-Rakka (Syrien) während Gefechten mit der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) durch einen zerstörten Straßenzug.

Soldaten der Syrischen Demokratischen Kräfte in Rakka: Mittlerweile steht auch die inoffzielle Hauptstadt des IS vor dem Fall.

Masoud Aqil nach 150 Tagen Gefangenschaft

Masoud Aqil nach 150 Tagen Gefangenschaft...

Masoud Aqil

... und auf einem aktuellen Foto in Freiheit.

Haupteingang des Al Tabka-Gefängnisses

Auch im nordsyrischen Tabka hatte der IS ein Gefängnis.

Darstellung: