Arbeiter auf einer Baustelle

Pläne von Ministerin Bald 20.000 Euro Zuschuss fürs Haus?

Stand: 30.11.2016 05:28 Uhr

Ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung besitzen: Davon träumen viele Menschen. Doch oft fehlt das nötige Geld, um diesen Traum auch Wirklichkeit werden zu lassen. Um das zu ändern, plant Bundesministerin Hendricks nun einem Bericht zufolge einen Zuschuss für Familien.

Die Immobilienpreise in Deutschland sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Sich ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung zu kaufen ist daher für viele Menschen unerschwinglich geworden - trotz historisch niedriger Zinsen. Dieses Problem will Bundesbauministerin Barbara Hendricks nun offenbar angehen. Nach einem Bericht der "Rheinischen Post" plant die SPD-Politikerin einen staatlichen Eigenheimzuschuss für Familien mit geringem und mittlerem Einkommen.

Bundesumweltminister Barbara Hendricks | Bildquelle: AP
galerie

Bundesbauministerin Hendricks: Wird sie sich mit ihrem Vorschlag durchsetzen können?

Viele Kinder, großer Zuschuss

Die Zeitung beruft sich dabei auf ein Konzeptpapier des Bauministeriums. Demnach sollen Familien einen staatlichen Zuschuss von bis zu 20.000 Euro für den Kauf einer Immobilie erhalten, sofern das Haushaltseinkommen unter 70.000 Euro im Jahr liegt. "Vorgeschlagen wird eine Förderung in Höhe von 8000 Euro pro Familie mit einem Kind, weitere 6000 Euro für ein zweites und 6000 Euro für ein drittes Kind", zitiert das Blatt aus dem Konzeptpapier.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sei auch schon über die Pläne informiert worden, sagte ein Ministeriumssprecher der Zeitung. Da die Pläne von SPD und Union nicht weit auseinander lägen, bestehe eine gute Chance, die Eigenheimförderung noch in dieser Legislaturperiode einzuführen. Begründet wird der Vorschlag mit den steigenden Preisen auf dem angespannten Immobilienmarkt. Der Zuschuss soll das bestehende Wohneigentumsprogramm der Förderbank KfW bei Bau oder Ersterwerb einer selbst genutzten Wohneinheit ergänzen.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 30. November 2016 um 07:15 Uhr

Darstellung: