Ein fünf Euro Schein | Bildquelle: picture alliance / dpa

Grundsicherung steigt ab 2016 Fünf Euro mehr für Hartz-IV-Empfänger

Stand: 10.09.2015 11:31 Uhr

Die Hartz-IV-Sätze werden angehoben. Ab dem kommenden Jahr sollen Empfänger monatlich fünf Euro mehr für ihren Lebensunterhalt erhalten. Alleinstehende Erwachsene erhalten statt 399 dann 404 Euro. Das Kabinett soll noch im September zustimmen.

Hartz-IV-Empfänger sollen im kommenden Jahr monatlich fünf Euro mehr für ihren Lebensunterhalt bekommen. Der Regelsatz für einen alleinstehenden Erwachsenen werde von 399 auf 404 Euro angehoben, teilte das Bundesarbeitsministerium mit und bestätigte damit einen Bericht der "Bild". Das entspricht einem Plus von 1,25 Prozent. Das Kabinett soll noch im September zustimmen.

Auch die Hartz-IV-Beträge für Kinder und Erwachsene in Paarhaushalten steigen. Ihre Erhöhung ist gesetzlich festgelegt. Aus einer bundesweiten Stichprobe werden alle paar Jahre die zur Sicherung des Existenzminimums erforderlichen Ausgaben abgeleitet. Die Erhöhung ergibt sich aus einer Formel, in die auch die Entwicklung von Löhnen und Preisen einfließt.

Darstellung: