Medikamente

Rezeptpflichtige Medikamente Gröhe will Online-Handel stoppen

Stand: 28.10.2016 13:48 Uhr

Gesundheitsminister Gröhe will den Versandhandel mit rezeptpflichtigen Medikamenten verbieten. Sein Ziel: Die Versorgung mit Medikamenten durch Apotheken vor Ort sicherzustellen. Er reagiert damit auf ein Urteil des EuGH, das die Versandapotheken gestärkt hatte.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe bereitet ein Gesetz vor, das den Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten untersagt. Ein Ministeriumssprecher sagte, nur ein solches Verbot könne Qualität und Sicherheit einer flächendeckenden, wohnortnahen Versorgung mit Medikamenten sicherstellen. Er bestätigte damit einen entsprechenden Medienbericht. Der Versandhandel könne die wohnortnahe Beratung und Versorgung nicht ersetzen. Einen Zeitplan für den Gesetzentwurf nannte der Sprecher nicht.

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hatte in der vergangenen Woche die in Deutschland geltende Preisbindung für verschreibungspflichtige Arzneien für Versandapotheken mit Sitz im Ausland gekippt. Die Richter hatten argumentiert, die Regelung sei eine nicht gerechtfertigte Beschränkung des freien Warenverkehrs.

DocMorris kündigt verschärften Preiskampf an

Als Reaktion auf das Urteil kündigte die niederländische Versandapotheke DocMorris einen verschärften Preiswettbewerb an. Gröhe selbst hatte erklärt, er sei fest entschlossen, das Notwendige und Mögliche zu tun, um die flächendeckende Arzneiversorgung durch ortsnahe Apotheken zu sichern.

Kritik an Gröhes Plänen kam vom Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung. "Im 21. Jahrhundert eine ganze Branche per Gesetz vom Online-Versandhandel ausschließen zu wollen, erscheint nicht zeitgemäß", sagte Vizechef Johann-Magnus von Stackelberg. Gerade der Versandhandel könne dazu beitragen, dass die Versorgung von Patienten, die schon heute auf dem Land längere Anfahrtswege zu Apotheken hätten, verbessert werde.

Die deutschen Apothekerverbände hingegen laufen Sturm gegen das EuGH-Urteil.

Gröhe will Versandhandel mit rezeptpflichtigen Medikamenten verbieten
M. Mair, ARD Berlin
28.10.2016 14:03 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtet die tagesschau am 28. Oktober 2016 um 17:00 Uhr.

Darstellung: