Idylle pur an der Mecklenburger Seenplatte | Bildquelle: imago/imagebroker

Vor der Bundestagswahl Deutschlands ungewöhnlichste Wahlkreise

Stand: 17.09.2017 05:29 Uhr

Wo wählen die Menschen am "normalsten"? In welchem Wahlkreis wohnen die meisten Schulabbrecher? Wo die meisten Alten? Das sind die außergewöhnlichsten Wahlkreise in Deutschland.

Von Jonas Schreijäg und Nil Idil Çakmak, tagesschau.de

2/13
Der Unkonventionellste
 

Der Durchschnittlichste

Der Einseitigste
 
3/13
Der Durchschnittlichste
 

Der Einseitigste

Die meisten und die wenigsten Nichtwähler
 
4/13
Der Einseitigste
 

Die meisten und die wenigsten Nichtwähler

Der Jüngste
 
5/13
Die meisten und die wenigsten Nichtwähler
 

Der Jüngste

Der Älteste
 
6/13
Der Jüngste
 

Der Älteste

Die meisten und die wenigsten Arbeitslosen
 

Der östlichste Wahlkreis ist auch der "älteste". Im sächsischen Wahlkreis Görlitz sind 15,3 Prozent der Bevölkerung 75 Jahre alt oder älter. Günstige Mieten, geringe Lebenshaltungskosten und die medizinische Infrastruktur machen die Stadt attraktiv für Senioren. Laut Sächsischer Zeitung hat die Stadt Görlitz nach dem Mauerfall rund ein Viertel ihrer Einwohner verloren, seit 2013 ziehen aber wieder mehr Menschen zu statt weg. Knapp 20 Prozent der Neugörlitzer sind demnach älter als 50 Jahre alt und kommen überwiegend aus Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg.

Görlitz war 2013 auch der erfolgreichste Wahlkreis für die AfD - die Rechtspopulisten holten dort 8,2 Prozent der Stimmen. (siehe "Der Einseitigste")

Auch in den Wahlkreisen Sächsischer Vogtlandkreis (15,0 Prozent über 75-Jährige) und Dessau-Wittenberg in Sachsen-Anhalt (14,9 Prozent) wohnen ähnlich viele alte Menschen. Die vierzehn "ältesten" Wahlkreise liegen in Ostdeutschland. Die wenigsten alten Menschen wohnen in Frankfurt am Main: nur 7,7 Prozent der dortigen Bevölkerung sind über 75 Jahre alt.

Wahlkreis Görlitz 2013: CDU: 44,1%, SPD: 12,6%, Die Linke: 19,6%, Grüne: 3,4%, FDP: 2,8%, AfD: 8,2%

7/13
Der Älteste
 

Die meisten und die wenigsten Arbeitslosen

Der Ärmste und der Reichste
 
8/13
Die meisten und die wenigsten Arbeitslosen
 

Der Ärmste und der Reichste

Der Größte und der Kleinste
 
9/13
Der Ärmste und der Reichste
 

Der Größte und der Kleinste

Die meisten und die wenigsten Ausländer
 
10/13
Der Größte und der Kleinste
 

Die meisten und die wenigsten Ausländer

Die meisten Schulabbrecher und die meisten Abiturienten
 
11/13
Die meisten und die wenigsten Ausländer
 

Die meisten Schulabbrecher und die meisten Abiturienten

Am familienfreundlichsten
 
12/13
Die meisten Schulabbrecher und die meisten Abiturienten
 

Am familienfreundlichsten

Die meisten Autos
 
13/13
Am familienfreundlichsten
 

Die meisten Autos

Über dieses Thema berichtete NDR Hamburg Journal am 16. September 2017 um 09:48 Uhr.

Darstellung: