Kommentar

Merkel-Raute | Bildquelle: dpa

90 Minuten vor der Presse Merkel ist sich selbst genug

Stand: 29.08.2017 18:48 Uhr

Die Sommerpressekonferenz von Kanzlerin Merkel dauerte mehr als anderthalb Stunden - und in dieser Zeit formulierte sie lediglich einen einzigen Angriff gegen die SPD. Die CDU-Chefin setze sich nur noch mit sich selbst auseinander, meint Sabine Müller.

Ein Kommentar von Sabine Müller, ARD-Hauptstadtstudio

Ist diese Frau nun eigentlich genial oder einfach unverschämt? Nach der traditionellen Sommerpressekonferenz von Angela Merkel kann man zwischen Bewunderung und Ärger schwanken.

Bewunderung darüber, mit welcher Geschmeidigkeit und Gelassenheit es die Kanzlerin mal wieder geschafft hat, sich auch schwierigen und provokanten Fragen zu entziehen, wenn sie nicht antworten und keine Stellung beziehen will. Sicher, das ist auch dem Format dieser Groß-Pressekonferenz geschuldet - das taugt nicht dazu, jemanden wirklich in die Zange zu nehmen. Aber auch bei vielen anderen Gelegenheiten hat Merkel schon zur Genüge bewiesen, wie schwer sie zu packen ist - diese quasi zur Kunstform erhobene Art ist durchaus anerkennenswert.

Nicht den politischen Gegner beschimpfen

Gleichzeitig kann es einen rasend machen - vor allem jetzt so kurz vor der Wahl. Wenn Merkel sagt, es gehe im Wahlkampf darum, die eigenen Ideen zu präsentieren, nicht den politischen Gegner zu beschimpfen - dann klingt das erst mal furchtbar nobel. Aber leider ist ihre Alternative, den Gegner zu ignorieren und totzuschweigen.

Mehr als anderthalb Stunden Pressekonferenz und ein einziger Angriff gegen die SPD, vorgetragen mit etwa so viel Leidenschaft, als würde sie den Beipackzettel eines Rheuma-Medikaments vorlesen. Nach zwölf Jahren Kanzlerschaft setzt sich Angela Merkel nur noch mit sich selbst auseinander, ist sich erkennbar selbst genug.

Der Wähler hat es aber verdient, dass sich eine Kanzlerin auch mit dem politischen Gegner auseinandersetzt. Reine Selbstbespiegelung ist jedenfalls einfach zu wenig.

Angela Merkels Sommer-PK: Genial oder unverschämt?
Sabine Müller, ARD Berlin
29.08.2017 16:36 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Redaktioneller Hinweis

Kommentare geben grundsätzlich die Meinung des jeweiligen Autors und nicht die der Redaktion wieder.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 29. August 2017 um 18:00 Uhr.

Darstellung: