US-Schauspieler Verne Troyer | Bildquelle: AP

Bekannt aus "Austin Powers" US-Schauspieler Troyer gestorben

Stand: 22.04.2018 05:04 Uhr

Der durch seine Rolle als Mini-Me in den "Austin Powers"-Filmen bekannte US-Schauspieler Verne Troyer ist tot. Er sei am Samstag gestorben, teilte seine Familie auf der Facebook-Seite Troyers mit.

Der Schauspieler Verne Troyer, vor allem für seine Rolle als Mini-Me in den "Austin Powers"-Filmen bekannt, ist am Samstag im Alter von 49 Jahren gestorben.

Mit "großer Traurigkeit und unglaublich schweren Herzen" wurde in einer Nachricht auf Troyers Facebook-Konto über seinen Tod informiert. Eine Todesursache wurde nicht genannt. In der Mitteilung war von einer "Zeit des Elends" im Zusammenhang mit einer Depression die Rede. Der Schauspieler habe sich kürzlich taufen lassen, hieß es weiter.

US-Schauspieler Verne Troyer | Bildquelle: dpa
galerie

Als Mini-Me, Klon und Kumpel des bösen Dr. Evil in den Filmen "Austin Powers: Spion in geheimer Missionarsstellung" und "Austin Powers in Goldständer", wurde Troyer bekannt.

Über die Jahre habe Troyer immer wieder "gekämpft und gewonnen", "aber leider war es dieses Mal zu viel", stand in der Mitteilung. Depression und Selbstmord seien sehr ernste Themen.  Der kleinwüchsige Schauspieler war Anfang des Monats aus unbekannten Gründen in einem Krankenhaus behandelt worden. Ein Jahr zuvor hatte er öffentlich über seine Alkoholprobleme gesprochen. 

Phänomen der Popkultur

Troyer, mit einer Körpergröße von 81 Zentimetern einer der kleinsten Menschen der Welt, begann 1994 als Stunt-Double im Showgeschäft. Mit seiner Rolle als böser Klon Mini-Me im zweiten Film der "Austin-Powers"-Reihe, "Spion in geheimer Missionarsstellung", hatte er 1999 seinen Durchbruch und wurde zu einem Phänomen der Popkultur. Zudem spielte er den Kobold Griphook in "Harry Potter und der Stein der Weisen" sowie weitere Nebenrollen in Dutzenden Filmen und Fernsehserien.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 22. April 2018 um 09:00 Uhr.

Darstellung: