Mohammed bin Salman, Kronprinz von Saudi-Arabien, bei der UN in New York (Foto vom 27.03.2018) | Bildquelle: AFP

Saudischer Kronprinz "Israelis haben ein Recht auf eigenes Land"

Stand: 03.04.2018 04:30 Uhr

Saudi-Arabien und Israel gelten als verfeindet. Beide Länder unterhalten keine diplomatischen Beziehungen. Nun scheint der saudische Kronprinz die Beziehungen zu Israel verbessern zu wollen.

Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman hat Israel überraschend das Recht auf ein eigenes Land zugesprochen. Alle Menschen hätten das Recht, friedlich in ihrem Staat zu leben, sagte der 32-Jährige dem US-Magazin "The Atlantic". "Ich glaube, dass Palästinenser und Israelis das Recht auf ihr eigenes Land haben."

Saudi-Arabien erkennt Israel bislang diplomatisch nicht an. Gleichzeitig unterstützt das islamisch-konservative Königreich die Palästinenser. Seit Jahren beharren die Saudis darauf, Israel erst anzuerkennen, wenn es sich aus den im Sechs-Tage-Krieg 1967 besetzten Gebieten zurückziehe.

Der Kronprinz erklärte in dem Interview weiter, es bestünden Bedenken hinsichtlich der heiligen Stätten in Jerusalem und der Rechte der Palästinenser. "Wir haben nichts gegen alle anderen."

Der saudi-arabische König Salman spricht mit seinem Sohn Mohammed | Bildquelle: AP
galerie

Mohammed bin Salman (rechts) ist Sohn des saudischen Königs Salman (links). Er gilt als der eigentlich starke Mann im Königreich.

Kronprinz für ein Nahost-Friedensabkommen

Um für alle Stabilität zu gewährleisten und normale Beziehungen zu unterhalten, bedürfe es eines Friedensabkommens. Bin Salman nannte Israel eine große und wachsende Wirtschaftsmacht. Es gebe viele Interessen, die man miteinander teile.

Bin Salman, Sohn von König Salman, gilt als eigentlicher starker Mann in Saudi-Arabien. Bestimmt wird die außenpolitische Doktrin des sunnitischen Königshauses vor allem von einem Faktor: der Konkurrenz zum schiitischen Nachbarn Iran, den Riad als Erzfeind betrachtet.

Zeichen stehen auf Annäherung

Die zunehmenden Spannungen zwischen dem Iran und Saudi-Arabien haben zuletzt Spekulationen geschürt, dass die Regierung in Riad enger mit Israel kooperieren könnte. Die Zeichen zwischen beiden Ländern stehen bereits seit Längerem auf Annäherung. Im vergangenen Monat hatte Saudi-Arabien seinen Luftraum erstmals für ein Passagierflugzeug mit dem Ziel Israel geöffnet. Im November räumte zudem ein israelisches Kabinettsmitglied Kontakte mit Saudi-Arabien ein.

Kronprinz Mohammed bin Salman kündigte zuletzt weitreichende Reformen an. Er will Frauen mehr Rechte einräumen und die Korruption im Land bekämpfen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 03. April 2018 um 04:43 Uhr.

Darstellung: