Notunterkunft in Texas nach dem Sturm "Harvey" | Bildquelle: AP

"Harvey" in Texas "Hauptsache am Leben"

Stand: 29.08.2017 17:39 Uhr

Tausende Menschen in Texas haben durch den Sturm "Harvey" und die anschließende Überschwemmung ihr Hab und Gut verloren. Viele sind notdürftig in Sporthallen untergekommen. Marc Hoffmann hat mit Betroffenen gesprochen. Sie sind einfach nur froh, überlebt zu haben.

Von Marc Hoffmann, ARD-Studio Washington, zzt. in Austin

Es sind wenige Worte, die aus Sherryl geradezu herausplatzen: "Wasser, überall nur Wasser", sagt sie. Mit leerem Blick steht sie im Eingang einer zur Notunterkunft umfunktionierten Sporthalle in Austin, Texas. Hier kann sie auf einem Feldbett übernachten. Ihr Haus musste sie zurücklassen, nachdem das Wasser das Gebäude durchflutet hatte.

Eine meterhohe Flutwelle verschluckte fast den ganzen Ort Rockport, als am Wochenende das Auge des Wirbelsturms "Harvey" auf die texanische Golfküste traf.

Auch William stammt aus Rockport. Er verlor bei dem Sturm alles. Sein Wohnmobil wurde weggespült. William sagt: "Wir hatten nicht viel Zeit, Sachen zu packen. Wir haben ein paar Dinge mitnehmen können. Doch der Rest ist einfach fort. Zum Beispiel meine Familienfotos - einfach weg."

Claudia Buckenmaier, ARD Washington, zzt. Houston, zur Katastrophe
tagesschau 20:00 Uhr, 29.08.2017

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Taub und irgendwie leer

William sagt, er fühle sich taub und irgendwie leer. Sein Heimatort und der vieler anderer in dieser Notunterkunft ist zerstört. Es gibt keinen Strom, kein Wasser und keinen Handyempfang mehr. Der Supermarkt im Ort ist eine Ruine.

Ob er irgendwann zurückkehren wolle nach Rockport? William zuckt mit den Schultern. "Keine Ahnung", sagt er. Er denke derzeit nur von Tag zu Tag.

Die Menschen reagieren mit einer besonderen Mischung aus Verzweiflung, Erleichterung und ein wenig Trotz. Williams Frau trägt eine Decke und ein Kopfkissen für die Nacht auf dem Arm. Dazu eine Flasche Wasser. Das sei alles, was sie zurzeit habe.

Hochwasser in Texas
tagesschau 20:00 Uhr, 29.08.2017, Verena Bünten, ARD Washington, zzt. Houston

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Spende in der Not

"Hauptsache am Leben", sagt sie. Und darin sind sich alle einig. "Was soll man denn sonst machen?" Gerade als sie die Worte spricht, überreicht ein junger Mann den freiwilligen Helfern vom Roten Kreuz einen Stapel neuer Decken. Sie lächeln vor Freude. Es ist eine Spende in der Not.

Der Mann sagt, er habe einfach alle Kissen und Decken gekauft, die es im Geschäft gab. Er sei schon einmal in der gleichen Situation gewesen sei, sagt er - das war vor zwölf Jahren nach dem verheerenden Hurrikan "Katrina". Er könne nicht anders, als nun zu helfen.

Zerstörungen durch den Sturm "Harvey" in Rockport, Texas | Bildquelle: dpa
galerie

Überschwemmungen und Zerstörungen nach dem Sturm "Harvey" in Rockport, Texas.

"Wasser, Wasser, Wasser" - Reportage aus Notunterkunft in Texas
Marc Hoffmann, ARD Washington, zzt. Houston
29.08.2017 17:02 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 29. August 2017 um 15:00 Uhr.

Darstellung: