Turku | Bildquelle: AFP

Nach Angriff im finnischen Turku Polizei nimmt zwei weitere Männer fest

Stand: 23.08.2017 17:09 Uhr

Sie sollen eine terroristische Straftat vorbereitet haben: Die finnische Polizei hat nach der Messerattacke in Turku zwei weitere Männer festgenommen. Der 18-jährige Hauptverdächtige hatte die Tat gestern gestanden. An seiner Identität gibt es Zweifel.

Die Polizei im finnischen Turku hat in Zusammenhang mit der Messerattacke vom Freitag zwei weitere Männer festgenommen. Die beiden würden verdächtigt, eine terroristische Straftat vorbereitet zu haben, hieß es in einer Mitteilung der Polizei. Bei dem Angriff auf zwei Plätzen in Turku waren zwei Menschen getötet und acht verletzt worden.

Dem Hauptverdächtigen, einem 18-jähriger Marokkaner, wird Mord und Mordversuch mit terroristischer Absicht vorgeworfen. Er hatte die Tat, aber nicht die Tötungsabsicht eingeräumt.

Machte Hauptverdächtiger falsche Angaben?

Die finnische Polizei hat Zweifel an der Identität des Marokkaners. Es gebe Gründe für die Annahme, dass der Verdächtige bei der Einreise falsche Angaben gemacht habe, sagte Markus Laine vom finnischen Kriminalamt. Der Mann sei als 18-jähriger Abderrahman Mechkah identifiziert worden und 2016 nach Finnland gekommen, nachdem er sich zuvor den Behörden zufolge einige Zeit in Deutschland aufgehalten hatte.

Zu den Motiven des Attentäters könne derzeit nichts mitgeteilt werden, so Laine: "Er ist nicht bereit, alle Fragen zu beantworten."

Noch heute soll der Mann vom Krankenhaus ins Gefängnis überführt werden, teilte die Polizei weiter mit. Ihm war bei seiner Festnahme ins Bein geschossen worden. Außerdem befinden sich drei weitere Männer wegen Verdachts auf Beihilfe in Untersuchungshaft.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 23. August 2017 um 16:15 Uhr in den Nachrichten.

Darstellung: