Steckdose eines Elektroautos | Bildquelle: dpa

5000 Euro für Elektroautos Eine Prämie, die in Spanien nicht zündet

Stand: 02.02.2016 20:39 Uhr

Wenn die Bundesregierung wissen möchte, ob und wie Prämien für den Kauf von Elektroautos wirken, könnte sie in Spanien nachfragen. Dort wird der Erwerb mit 5000 Euro gefördert. Gebracht hat das: herzlich wenig.

Von Daniel Sulzmann, ARD-Studio Madrid

Mario ist Bote. Er fährt mit seinem Auto jeden Tag durch die spanische Hauptstadt Madrid und erledigt Botengänge für Unternehmen und Privatleute. Ein Elektroauto? Kommt für ihn nicht in Frage, sagt er. Es sei zu teuer, und man komme damit nicht weit.

Dass die spanische Regierung immer noch eine Hilfe von über 5000 Euro zahlt, wenn jemand ein reines Elektroauto kauft, hat bei den Zulassungszahlen nicht viel geholfen. Dabei hatte sich der damalige Ministerpräsident Zapatero vor knapp sechs Jahren weit aus dem Fenster gelehnt. Schließlich, so Zapatero, gebe es überhaupt keinen Zweifel daran, dass Elektroautos nachhaltig seien, den Energieverbrauch senken und der Umwelt nützen.

Elektroauto an Ladestation | Bildquelle: dpa
galerie

Eines der großen Probleme der Elektromobilität: Es gibt nicht genügend Ladestationen.

Kühne Prognosen

Und der Plan war ehrgeizig: Bis zum Jahr 2011 sollten die Zulassungszahlen, ob rein elektrisch oder hybrid mit Batterie, auf 20.000 Autos steigen, bis 2012 auf 50.000. Bis 2014 sollten gar 250.000 Elektroautos in Spanien fahren.

Doch die Zulassungszahlen liefen schon damals eher unter "fast nichts", wie ein Vertreter der Automobilindustrie 2010 einräumte: "Die Dinger sind doch überhaupt nicht verbreitet, vergangenes Jahr ist in ganz Spanien gerade mal ein Elektroauto verkauft worden." Immerhin, jetzt steigen die Zahlen ein wenig an. Es gibt in Madrid beispielsweise eine Autovermietung, die zweisitzige, rein elektrische Stadtflitzer anbietet.

Die Zulassungszahlen steigen vermutlich auch, weil die Wirtschaftskrise langsam zu Ende geht. Aber nicht mal die netten Damen am Telefon der spanischen Statistikbehörde INE können einem weiterhelfen: Die Zulassungszahlen von Elektroautos werden dort nicht erfasst.

Elektroautos in Spanien: Trotz Prämie kein Hit
D. Sulzmann, ARD Madrid
02.02.2016 15:27 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Genaue Zahlen gibt es nicht

So bleibt nur ein Blick ins Internet: Angeblich, so schreibt eine Autozeitung, wurden in ganz Spanien 2014 rund 1000 Elektroautos verkauft. Im vergangenen Jahr sollen es dann 1500 gewesen sein.

In ganz Madrid aber, so klagt Mario, der Praktiker, gebe es gerade mal vier Ladestellen, für die Elektroautos. Ob in Spanien also jemals die eigentlich schon für 2014 angepeilten 250.000 Elektroautos fahren werden - keiner weiß es. Trotz hoher Prämie und offensichtlichem Nutzen für die Umwelt.

Darstellung: