Log der ProSiebenSat.1-Mediengruppe | Bildquelle: dpa

ProSiebenSat.1 in Börsenindex aufgenommen Neuzugang im DAX

Stand: 04.03.2016 01:16 Uhr

Novum im Kreis der 30 größten börsennotierten Unternehmen Deutschlands: Mit ProSiebenSat.1 steigt erstmals ein Medienunternehmen in den DAX auf. Die Senderkette aus München verdrängt den Düngemittelhersteller K+S aus dem Index.

Mit ProSiebenSat.1 steigt erstmals ein Medienunternehmen in den DAX auf. Wie die Deutsche Börse mitteilte, übernimmt die Senderkette am 21. März den Platz des Düngemittelherstellers K+S.

"Wir sehen den Aufstieg als Würdigung unserer Arbeit der vergangenen Jahre und als Ansporn, unsere diversifizierte Wachstumsstrategie in Zukunft erfolgreich weiter zu verfolgen", erklärte ProSieben-Vorstandschef Thomas Ebeling in einer Mitteilung. Der Konzern steigerte nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr seinen Umsatz um 13,4 Prozent auf 3,26 Milliarden Euro. ProSiebenSat.1 beschäftigt rund 4800 Mitarbeiter und betreibt die Fernsehsender Sat.1, ProSieben, Kabel Eins, Sixx, Sat.1 Gold und ProSieben Maxx.

Zweite Veränderung innerhalb von Monaten

Es ist die zweite Veränderung im DAX innerhalb von sechs Monaten. Im September stieg die Immobilienfirma Vonovia auf. Davor blieb der DAX drei Jahre lang unverändert. Die Zusammensetzung des Indizes mit den 30 größten börsennotierten Unternehmen wird regelmäßig überprüft. Kriterien sind etwa der Börsenumsatz und die Marktkapitalisierung. Der DAX besteht seit Juli 1988.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 04. März 2016 um 09:30 Uhr.

Darstellung: