Air-Berlin-Flugzeug  | Bildquelle: dpa

Frist für Air-Berlin-Käufer Angebote bitte bis zum 15. September

Stand: 29.08.2017 14:01 Uhr

Soweit bekannt ist, gibt es derzeit vier Interessenten für Air Berlin. Weitere hätten noch knapp drei Wochen Zeit, sich zu melden. Bis zum 15. September sollen noch Offerten gesammelt werden, teilte die insolvente Fluglinie mit.

Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin sammelt noch bis Mitte September Offerten für eine teilweise oder ganze Übernahme. Die Airline wolle den Investorenprozess zügig abschließen, erklärte ein Unternehmenssprecher. "Kaufinteressenten haben bis zum 15. September 2017 Gelegenheit, ihre Angebote abzugeben", ergänzte er und widersprach damit Berichten, wonach diese Frist schon früher enden sollte. Am Montag hatten mehrere Medien unter Berufung auf Insider erklärt, Ende der Angebotsfrist sei 13. September.

Ryanair nur noch an Teilen interessiert

Air Berlin verhandelt nach eigenen Angaben mit der Lufthansa und drei weiteren Unternehmen über einen Verkauf. Als Interessenten für Teile der Fluggesellschaft gelten neben der Lufthansa die britische Easyjet und der Ferienflieger Condor. Zudem ist ein Gespräch mit dem Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl geplant, der die Fluggesellschaft als Ganzes übernehmen will.

Auch Ryanair-Chef Michael O'Leary hatte in der vergangenen Woche erklärt, sein Unternehmen sei an einer Übernahme der gesamten Fluglinie interessiert. Marketingchef Kenny Jacobs stellte dies nun aber anders da: "Wir interessieren uns für einige Vermögenswerte von Air Berlin, hauptsächlich die Routen, die wir betreiben könnten", sagte er.

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 29. August 2017 um 11:22 Uhr.

Darstellung: