Jahresrückblick 1964 Tod Nehrus und Konferenz der Blockfreien

Stand: 06.12.2010 17:53 Uhr

Am 27. Mai stirbt 74-jährig Jawaharlal Nehru, der Mann, der Indien in die Unabhängigkeit geführt hat. Sein Nachfolger, Lal Bahadur Shastri,will das politische Erbe Nehrus verwalten und vollstrecken. Er regiert seit dem 2. Juli die erfolgreichste Demokratie der Erde. Im April wird der "Löwe von Kaschmir" nach elfjähriger Haftstrafe entlassen. Er will nun im Streit um Kaschmir, zwischen Indien und Pakistan vermitteln.

Konfernez der Blockfreien

Am 5. Oktober versammeln sich in Kairo 46 Staats- und Regierungschefs zur zweiten Gipfelkonferenz der Blockfreien. Es zeigt sich abermals, dass ein Block der blockfreien Staaten nicht existiert. Einigung wird im Kampf gegen die Überreste des Kolonialismus erzielt. Uneinigkeit herrscht jedoch über eine arabische Resolution gegen Israel und über den Kongo. Die Übereinstimmung aller Staats- und Regierungschefs besteht darin, dass die große Kluft zwischen den armen und den reichen Nationen überbrückt werden muss.

Darstellung: