Bundesanwaltschaft | Bildquelle: ARD-aktuell

Kurden im Visier? Mutmaßlicher türkischer Spion gefasst

Stand: 16.12.2016 16:43 Uhr

Ein 31-Jähriger soll im Auftrag des türkischen Geheimdienstes kurdische Einrichtungen und Kurden ausspioniert haben. Er wurde bereits gestern unter Spionageverdacht in Hamburg festgenommen, teilte die Bundesanwaltschaft mit.

Die Bundesanwaltschaft hat in Hamburg einen 31-Jährigen wegen mutmaßlicher Spionage für den türkischen Geheimdienst festnehmen lassen. Der Mann soll sich Informationen über Aufenthaltsorte, Kontaktpersonen und politische Tätigkeiten von in Deutschland lebenden Kurden sowie über kurdische Einrichtungen hierzulande verschafft haben, wie die Ermittler in Karlsruhe mitteilten. Die Informationen seien zur Weitergabe an den türkischen Geheimdienst bestimmt gewesen.

Demnach wurde der Mann mit türkischer Staatsangehörigkeit bereits gestern von Beamten des Bundeskriminalamts festgenommen. Zudem wurden seine Wohnräume durchsucht. Er sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Erdogan kritisiert Umgang mit PKK

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte in den vergangenen Wochen mehrfach kritisiert, dass Deutschland nicht hart genug gegen PKK-Anhänger vorgehe. Anfang November bezichtigte er die EU der Beihilfe zum Terrorismus. Die PKK könne trotz der Einstufung als Terrororganisation "frei und problemlos" in Europa handeln, so Erdogan.

Der Konflikt in den mehrheitlich von Kurden bewohnten Gebieten im Südosten hatte sich im Sommer 2015 wieder zugespitzt. Dort geht die Armee gegen die PKK und ihre Sympathisanten vor. Seit dem gescheiterten Putsch Mitte Juli gehen die türkischen Behörden auch gegen die parlamentarische pro-kurdische Opposition hart vor. Politiker der HDP wurden verhaftet, weil sie der PKK nahe stehen sollen. Inzwischen sitzen zwölf HDP-Parlamentarier in Untersuchungshaft, darunter die Parteichefs Selahattin Demirtas und Figen Yüksekdag.

Über dieses Thema berichteten NDR Info am 16. Dezember 2016 um 17:45 Uhr in den Nachrichten und tagesschau24 um 18:30 Uhr.

Darstellung: