Bundesaußenminister Sigmar Gabriel spricht auf dem Parteitag der SPD. | Bildquelle: dpa

Vor Sondierungsgesprächen Gabriel fordert Umdenken der SPD

Stand: 16.12.2017 11:04 Uhr

Der frühere SPD-Chef Gabriel hat seine Partei zu einer Kurskorrektur aufgerufen. Über Begriffe wie "Leitkultur" oder "Heimat" müsse in der SPD wieder offen diskutiert werden, verlangte Gabriel in einem Gastbeitrag für den "Spiegel".

Die SPD muss neue Akzente setzen. Das forderte der Bundesaußenminister und frühere SPD-Chef Sigmar Gabriel in einem Gastbeitrag für das Magazin "Spiegel" im Hinblick auf die Sondierungsgespräche mit der Union. Über Begriffe wie "Leitkultur" oder "Heimat" müsse die SPD wieder offen diskutieren.

Gabriel warf seiner Partei vor, sich kulturell zu weit von ihren klassischen Wählerschichten entfernt zu haben. "Umweltschutz und Klimaschutz waren uns manchmal wichtiger als der Erhalt unserer Industriearbeitsplätze, Datenschutz war wichtiger als Innere Sicherheit", schrieb Gabriel in dem Beitrag.

Die SPD solle sich wieder stärker um jene Teile der Gesellschaft kümmern, die sich in der heutigen Gesellschaft unwohl, oft nicht mehr heimisch und manchmal auch gefährdet sehen. Es gehe darum, die kulturelle Differenz zu konservativer eingestellten Gesellschaftsschichten zu überbrücken.

Nie mehr Wackeldackel

Unterdessen warnte der SPD-Landesverband Nordrhein-Westfalen die Parteispitze davor, sich zu früh auf eine große Koalition einzustellen. "Es wird gerade viel über die staatspolitische Verantwortung der SPD schwadroniert", sagte der Chef des größten SPD-Landesverbandes, Michael Groschek, dem Nachrichtenmagazin "Spiegel".

"Die Hauptverantwortung der SPD liegt darin, wieder so groß und stark zu werden, dass sie für die Menschen im Land eine echte Kanzler-Alternative zur Union darstellt. Wenn wir uns an die Rolle des Juniorpartners gewöhnen, enden wir als Wackeldackel."

Die Sozialdemokraten wollen voraussichtlich am 14. Januar auf einem Sonderparteitag über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union entscheiden.

Über dieses Thema berichtete am 16. Dezember 2017 Inforadio um 08:24 Uhr und tagesschau24 um 11:00 Uhr.

Darstellung: