DeutschlandTrend

DeutschlandTrend

DeutschlandTrend SPD fliegt weiter

Stand: 24.03.2017 00:00 Uhr

Der Höhenflug hält an: Die Mehrheit der Deutschen wünscht sich eine SPD-geführte Bundesregierung. Das zeigt der DeutschlandTrend des ARD-Morgenmagazins. Allerdings verliert Kanzlerkandidat Schulz Punkte, während Kanzlerin Merkel wieder zulegt.

Wenn die Bürger den Bundeskanzler direkt wählen könnten, würden sich 45 Prozent für Martin Schulz und 36 Prozent für Angela Merkel entscheiden. Das ergibt die Umfrage für den aktuellen DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin.

Der positive Aufwind für die SPD hält also an, seit die Kandidatur von Schulz verkündet wurde - mit einem kleinen Dämpfer: Im Vergleich zur Befragung vom Februar verliert der ehemalige Chef des EU-Parlaments fünf Prozentpunkte, die Kanzlerin gewinnt zwei Prozentpunkte.

1/4

ARD-DeutschlandTrend im Morgenmagazin

Die Ergebnisse vom 24. März 2017

Sonntagsfrage

Sonntagsfrage

Wenn es nach den Befragten ginge, sollte die nächste Bundesregierung aber von der SPD geführt werden: 44 Prozent sprechen sich dafür aus. Jeder Dritte (33 Prozent) wünscht sich eine Führung durch die Union.

SPD und Union gleichauf

Weniger eindeutig sind die Ergebnisse der aktuellen Sonntagsfrage: SPD und Union liegen derzeit gleichauf. Jeweils 32 Prozent der Wähler würden sich für sie entscheiden. Die AfD erhält elf Prozent der Stimmen, die Grünen kommen auf acht Prozent und Die Linke auf sieben Prozent. Die FDP würde die Fünf-Prozent-Hürde überwinden und mit sechs Prozent gewählt.

Untersuchungsanlage

Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung ab 18 Jahren
Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl / Dual Frame (Festnetz- und Mobilfunkstichprobe)
Erhebungsverfahren: Telefoninterviews (CATI)
Fallzahl: 1.023 Befragte
Erhebungszeitraum: 20. bis 22. März 2017
Fehlertoleranz: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte
* bei einem Anteilswert von 5 Prozent ** bei einem Anteilswert von 50 Prozent

Archiv DeutschlandTrend

DeutschlandTrend Banner
Monat:
Darstellung: