Fragen und Antworten

Fragen und Antworten zu Google AMP Was ist Google AMP?

Stand: 25.02.2016 11:00 Uhr

Ab sofort liefert tagesschau.de viele seiner Meldungen auf Smartphone-Browsern in einem neuen Design aus. Warum?

Das neue Design hat mit einer weltweiten Initiative namens AMP ("Accelerated Mobile Pages" - "Beschleunigte mobile Websites") zu tun. Dieses wird unter anderem von Google unterstützt.

Was hat der User davon?

Screenshot
galerie

AMP-Meldungen werden deutlich schneller aufgebaut.

Falls Sie es nicht schon gemerkt haben - die AMP-Meldungen bauen sich im Vergleich zu unseren bisherigen Meldungen erheblich schneller auf. In der Entwicklung dauerte der AMP-Aufruf in der Regel unter einer Sekunde. Im Vergleich dazu erscheint eine "klassische" Meldung in einer bis zwölf Sekunden. Die User verbringen also weniger Zeit mit Warten, wenn sie AMP-Meldungen aufrufen.

Ist AMP dasselbe wie Facebooks Instant Articles?

Im Prinzip geht es um das Gleiche: Die Inhalte schneller auf Smartphones bringen. Anders als Instant Articles kann AMP-Meldungen aber jeder User aufrufen, der einen mobilen Browser verwendet. Instant Articles ist ja auf die mobile Smartphone-App von Facebook und die Betriebssysteme iOS und Android beschränkt.

Manche Meldungen sehen auch auf meinem Handy-Browser aus wie immer. Woran liegt das?

Wir führen AMP schrittweise ein. Einzelne Bestandteile von Meldungen müssen wir erst noch programmieren. In den nächsten Wochen werden wir damit fertig. Es kann gleichwohl noch passieren, dass wir bestimmte Meldungen weder für AMP noch für Instant Articles anbieten. Zum Beispiel unsere multimedialen Erzählformate. Hier wäre der Aufwand zu groß.

Sehe ich AMP auch auf meinem Desktop-Browser?

Nein, dort bleibt alles beim Alten.

Wenn Sie weitere Fragen haben, schreiben Sie an webmaster@tagesschau.de

Darstellung: