Hintergrund

Weißes Haus in Washington | Bildquelle: AFP

Wichtige Termine im Überblick Der lange Kampf ums Weiße Haus

Stand: 31.01.2016 12:26 Uhr

Gewählt wird der neue US-Präsident am 8. November. Bis dahin werden Hillary Clinton und Donald Trump um Wählerstimmen buhlen. Drei Fernsehdebatten sind geplant. Die nächsten Termine im Überblick.

26. September: Erste Fernsehdebatte der Präsidentschaftskandidaten in Dayton, Ohio. Im Herbst liegen die entscheidenden Wochen des Wahlkampfes. Fast täglich erscheinen neue Umfrageergebnisse, mit denen Republikaner und Demokraten ihre Chancen abschätzen können.

4. Oktober: Fernsehdebatte der Kandidaten für das Amt des Vize-Präsidenten in Farmville, Virginia

9. Oktober: Zweite Fernsehdebatte der Präsidentschaftskandidaten in St. Louis, Missouri

19. Oktober: Dritte Fernsehdebatte der Präsidentschaftskandidaten in Las Vegas, Nevada

8. November: Wahltag. Landesweite Abstimmung über den Präsidenten, das gesamte Repräsentantenhaus und ein Drittel des Senats; dazu Landeswahlen und Volksabstimmungen in zahlreichen Bundesstaaten und Kommunen.

Trump landet in Iowa | Bildquelle: AFP
galerie

Zum Vorwahlkampf in Iowa erschien der Republikaner Donald Trump im Privatjet.

Gekürt wird das Staatsoberhaupt der USA nicht nach Prozentanteilen, sondern nach Wahlmännerstimmen, welche die Kandidaten in den einzelnen Bundesstaaten erringen müssen. Wie viele Stimmen ein Staat im "Electoral College" zu vergeben hat, hängt von seiner Bevölkerungsstärke ab. Am Ende muss der Sieger 270 der insgesamt 538 Wahlmännerstimmen auf sich vereinen. In fast allen Bundesstaaten gilt die Regel, dass der dortige Sieger alle Wahlmänner zugeteilt bekommt.

Der Großteil der Staaten neigt traditionell entweder klar den Demokraten oder den Republikanern zu. Die Entscheidung fällt damit praktisch in wenigen Schlüsselstaaten mit wechselnden Mehrheiten, den "Swing States". Im Dezember wählt das "Electoral College" formell den nächsten Präsidenten, der am 20. Januar 2017 auf den Stufen des Kapitols in Washington vereidigt wird.

20. Januar 2017: Vereidigung des neuen US-Präsidenten

Darstellung: