Leben und Sterben in Syrien - Alltag im Bürgerkrieg

Dossier Aleppo

Reportage-Serie

Leben und Sterben in Syrien

Zwei Jahre nach dem Beginn des Aufstandes gegen Präsident Baschar al Assad sterben jeden Monat Tausende Menschen im syrischen Bürgerkrieg. Ein Viertel der Gesamtbevölkerung ist auf der Flucht. Gemeinsam mit seinem ARD-Fernsehkollegen Jörg Armbruster, der auf dieser Recherchereise durch Schüsse schwer verletzt wurde, war ARD-Hörfunkorrespondent Martin Durm in den umkämpften Gebieten unterwegs. In Reportagen aus Aleppo schildert er den erschütternden Alltag der Menschen: ihre Nöte, ihre Hoffnungen auf eine bessere Zukunft und die ständige Lebensgefahr durch die Kämpfe.

Darstellung: