tagesschau APP

Update Neue Funktionen für Tagesschau-App

Stand: 10.04.2017 13:11 Uhr

Startseite mit Texten oder Videos, Anzeige von Kommentaren, schnelle Aktualisierung der Startseite: Vier Monate nach dem Start ihrer neuen App hat die Tagesschau ein Update dazu herausgebracht. Damit reagiert die Redaktion auf die Anregungen der Nutzer.

Von Christiane Krogmann, Redaktionsleiterin tagesschau.de

Seit Mitte Dezember ist die neue Tagesschau-App auf dem Markt. Ein Produkt, mit dem ARD-aktuell bewusst aktuelle Trends aufgreifen und neue Wege gehen will. Die App 2.0 setzt konsequent auf unsere Bewegtbildkompetenz. Der Startbildschirm präsentiert sich mit vollformatigen Videos. Ein schneller und verlässlicher Nachrichtenüberblick, der für die mobile Nutzung untertitelt angeboten wird. Alle Videos lassen sich vertikal und horizontal abrufen - das bietet bisher keine andere Nachrichten-App. Und mit einem Klick geht es in die Tiefe - hinter jedem Video liegen wie gewohnt sorgfältig recherchierte Analysen, Hintergründe und Kommentare.

Wer so konsequent auf Neues setzt, erhält erwartungsgemäß ein großes und ein gemischtes Echo. Uns hat sehr viel Lob erreicht, aber natürlich auch eine ganze Reihe von Kritikpunkten. Die damit verbundenen Anregungen haben wir gern aufgenommen und unsere App weiterentwickelt.

App Update: Was wurde optimiert?
10.04.2017

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Video einbetten

Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes „Einverstanden“ erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an. Damit wird dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, unentgeltlich und nicht-exklusiv die Nutzung des tagesschau.de Video Players zum Embedding im eigenen Angebot. Der Nutzer erkennt ausdrücklich die freie redaktionelle Verantwortung für die bereitgestellten Inhalte der Tagesschau an und wird diese daher unverändert und in voller Länge nur im Rahmen der beantragten Nutzung verwenden. Der Nutzer darf insbesondere das Logo des NDR und der Tageschau im NDR Video Player nicht verändern. Darüber hinaus bedarf die Nutzung von Logos, Marken oder sonstigen Zeichen des NDR der vorherigen Zustimmung durch den NDR.
Der Nutzer garantiert, dass das überlassene Angebot werbefrei abgespielt bzw. dargestellt wird. Sofern der Nutzer Werbung im Umfeld des Videoplayers im eigenen Online-Auftritt präsentiert, ist diese so zu gestalten, dass zwischen dem NDR Video Player und den Werbeaussagen inhaltlich weder unmittelbar noch mittelbar ein Bezug hergestellt werden kann. Insbesondere ist es nicht gestattet, das überlassene Programmangebot durch Werbung zu unterbrechen oder sonstige online-typische Werbeformen zu verwenden, etwa durch Pre-Roll- oder Post-Roll-Darstellungen, Splitscreen oder Overlay. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Der Nutzer wird von Dritten kein Entgelt für die Nutzung des NDR Video Players erheben. Vom Nutzer eingesetzte Digital Rights Managementsysteme dürfen nicht angewendet werden. Der Nutzer ist für die Einbindung der Inhalte der Tagesschau in seinem Online-Auftritt selbst verantwortlich.
Der Nutzer wird die eventuell notwendigen Rechte von den Verwertungsgesellschaften direkt lizenzieren und stellt den NDR von einer eventuellen Inanspruchnahme durch die Verwertungsgesellschaften bezüglich der Zugänglichmachung im Rahmen des Online-Auftritts frei oder wird dem NDR eventuell entstehende Kosten erstatten
Das Recht zur Widerrufung dieser Nutzungserlaubnis liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen die Vorgaben dieser AGB verstößt. Unabhängig davon endet die Nutzungsbefugnis für ein Video, wenn es der NDR aus rechtlichen (insbesondere urheber-, medien- oder presserechtlichen) Gründen nicht weiter zur Verbreitung bringen kann. In diesen Fällen wird der NDR das Angebot ohne Vorankündigung offline stellen. Dem Nutzer ist die Nutzung des entsprechenden Angebotes ab diesem Zeitpunkt untersagt. Der NDR kann die vorliegenden AGB nach Vorankündigung jederzeit ändern. Sie werden Bestandteil der Nutzungsbefugnis, wenn der Nutzer den geänderten AGB zustimmt.

Einverstanden

Zum einbetten einfach den HTML-Code kopieren und auf ihrer Seite einfügen.

Viel Feedback und Wünsche

Seit heute ist eine 2.1-Version der Tagesschau-App erhältlich, die eng am Feedback der User und deren Wünschen ausgerichtet ist. Den Nachrichtenüberblick auf der Startseite gibt es künftig gleichermaßen als Video oder kurzen Text. Die Nutzer können zwischen den Übersichten wechseln, indem sie oben rechts im Display auf das Symbol tippen.

Die Meldungen lassen sich künftig leicht manuell aktualisieren: Einfach den Meldungstext nach unten ziehen (pull to refresh). Mit einem kurzen Klick auf das Tagesschau-Logo wird die Startseite aktualisiert.  

Der Bereich "Alle Nachrichten" bietet zwar so viele News wie nie zuvor, war aber vielen zu unübersichtlich. Künftig kann man auch dort Ressorts ansteuern, außerdem Videos und regionale Inhalte aus den Bundesländern.

Christiane Krogmann
galerie

Christiane Krogmann: "Seit heute ist eine 2.1-Version der Tagesschau-App erhältlich, die eng an Ihrem Feedback und an Ihren Wünschen ausgerichtet ist."

Hinweise zur einfachen Bedienung

Die Kommunikation mit den Usern ist uns wichtig - den Usern offensichtlich auch. Es gab die Kritik, dass Kommentare aus unserer Diskussionsplattform meta-tagesschau nicht dargestellt würden. Auch das haben wir verändert. Kommentare werden - sofern vorhanden - unter den Meldungen angezeigt.

Unser Ziel ist es, dass die User die Tagesschau-App gut und einfach bedienen können. Wir haben Hinweise eingebaut, die auf wichtige Merkmale der App verweisen. Diese erscheinen beim ersten Öffnen der App nach der Installation. Wer sich schon jetzt gut auskennt, kann diese Hinweise einfach wegklicken und die App wie gewohnt nutzen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 10. April 2017 um 20:00 Uhr.

Darstellung: