Eine Straßenbahn steht am Bremer Hauptbahnhof an der BSAG-Haltestelle.

Bremen Straßenbahnen der BSAG fahren wieder nach Plan – Busse aber nicht

Stand: 03.04.2024 10:21 Uhr

Seit Beginn der Corona-Pandemie konnte nur ein verringertes Angebot fahren. Jetzt sind viele Linien wieder im Fünf-Minuten-Takt unterwegs.

Von Leonard Steinbeck

200 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatte die BSAG im vergangenen Jahr im Fahrdienst eingestellt. Deshalb kann sie im Netz der Straßenbahnen jetzt wieder zum Regelfahrplan zurückkehren. Das bedeutet, dass die Linie 4 zwischen Arsten und Borgfeld wieder im Fünf-Minuten-Takt unterwegs ist und die Linie 4S wieder in Betrieb genommen wird. Somit ergeben sich laut BSAG in den Hauptverkehrszeiten wieder schnellere Verbindungen in Richtung Horn, Borgfeld und Lilienthal. Die Linie 6 fährt demnach in den Hauptverkehrszeiten alle 6 Minuten statt alle 7 bis 8 Minuten.

Anders sieht es bei den Bussen aus: Hier fehlen noch immer viele Fahrerinnen und Fahrer, sodass Fahrgäste weiterhin deutlich länger an den Haltestellen warten müssen. Allerdings soll auf den Linien 24 und 25 zumindest zu den morgendlichen Stoßzeiten Zusatzfahrten angeboten werden. Ab Oktober sollen auch die Busse wieder im dichteren Takt fahren, sagt die BSAG. Aktuell bildet sie viele Fahrerinnen und Fahrer aus.

Umbenennung von Haltestellen

Die Rückkehr zum Regelfahrplan der Straßenbahnen fällt mit dem Inkrafttreten des neuen Jahresfahrplanes zusammen. Zum Wechsel werden auch einige Haltestellen umbenannt. Damit soll die Information und Orientierung für die Fahrgäste der BSAG verbessert werden, heißt es.

Diese Haltestellen wurden umbenannt:
Alter Name Neuer Name
Use Akschen Waterfront (Use Akschen)
Blumenthalstraße Hauptbahnhof-Nord/Messe
Messe-Zentrum Hauptbahnhof-Nord/Messe
Schuppen 3 Hauptzollamt
Osterholzer Heerstraße Heinz-Hinners-Platz

Eine Änderung gibt es auch bei der bisherigen Regionalbushaltestelle Tenever: Sie wird in Teneverstraße umbenannt.

Dieses Thema im Programm:
Bremen Vier, Vier News, 2. April 2024, 18 Uhr