Ein Streit unter Jugendlichen im Freibad in Schweich endete mit einer Messerstecherei

Rheinland-Pfalz Streit im Freibad Schweich endet in Messerstecherei

Stand: 06.06.2023 15:17 Uhr

Ein Streit unter Jugendlichen ist gestern im Freibad Schweich (Kreis Trier-Saarburg) eskaliert. Die Bademeister schmissen die zwei Gruppen aus dem Bad. Draußen zückt dann einer ein Messer.

Der Streit der Jugendlichen entbrannte gestern in den frühen Abendstunden, so die Polizei. Nachdem die Jugendlichen dann aus dem Freibad geschmissen wurden, sei es auf dem Parkplatz weiter gegangen.

Messerstecherei vor dem Freibad

Einer der Streithähne habe dort dann ein Messer ausgepackt und sei auf die anderen losgegangen. Er habe zwei Jugendliche verletzt, so die Polizei. Einer musste im Krankenhaus behandelt werden.

Die Verletzungen seien aber nicht lebensbedrohlich gewesen.

Polizei Schweich sucht Zeugen

Der Messerstecher flüchtete vom Tatort. Die Polizei konnte ihn aber später fassen und ermittelt jetzt. Daher suchen die Beamten auch nach Zeugen, die die Messerstecherei beobachtet haben.

Weitere Schlägerei in der Vulkaneifel

Einen weiteren Fall gab es am Sonntag in einem Schwimmbad in Gillenfeld. Wie die Polizei mitteilte, waren ein Jugendlicher und ein Kind in Streit geraten. Die Auseinandersetzung sei derart eskaliert, dass der 14-Jährige den Elfjährigen verletzte. Beide Beteiligten seien ihren Eltern übergeben worden. Die Polizei ermittelt.