Das Frachtschiff "Ever Given" | AFP

Blockierter Suezkanal Die "Ever Given" ist freigelegt

Stand: 29.03.2021 07:07 Uhr

Das im Suezkanal auf Grund gelaufene Containerschiff "Ever Given" ist wieder frei. Nach tagelangen Arbeiten schwimmt der Frachter teilweise wieder. Die Bergung dauert noch an. Mehr als 300 Schiffe hoffen nun auf die baldige Kanaldurchfahrt.

Das im Suezkanal havarierte Containerschiff "Ever Given" schwimmt wieder. Das Heck des Frachters habe sich inzwischen um 102 Meter vom Ufer entfernt, teilte der Chef der ägyptischen Kanalbehörde SCA, Osama Rabie, mit. Zuvor habe das Heck nur einen Abstand von vier Metern zum Ufer gehabt.

Die "Ever Given" sei zu "80 Prozent in die richtige Richtung" gewendet worden, erklärte Rabie. Wann das über 220.000 Tonnen schwere Containerschiff nun vollständig freigelegt sein wird, ist noch unklar.

Das Schifffahrtsunternehmen Inchcape Shipping Services hatte zuvor auf Twitter mitgeteilt, dass der Frachter der Reederei Evergreen freigelegt und gesichert worden sei.

Hohe Flut bei Vollmond hilfreich

Die Hilfs- und Bergungsteams am Suezkanal hatten mit Schleppern und Baggern über Tage versucht, das Schiff zu befreien, das am Dienstag der vergangenen Woche auf Grund gelaufen war. Geholfen hat dabei nun wohl auch die hohe Flut bei Vollmond in der vergangenen Nacht.

Beteiligt waren zehn Schlepper, außerdem wurde Sand um das Schiff abgesaugt. Rabie sagte, Einsatzkräfte hätten ihre Zugmanöver zum Freilegen des Schiffs nun fortgesetzt.

Rund 370 Schiffe warten auf Durchfahrt

Das 400 Meter lange Containerschiff hatte die wichtige Schiffsroute in beide Richtungen blockiert. Einige Reedereien waren in der Folge dazu übergegangen, ihre Schiffe um die Südspitze Afrikas herumfahren zu lassen. An den Kanalzufahrten stauten sich nach Angaben der Kanalbehörde zuletzt etwa 370 Schiffe, darunter 25 Öltanker.

Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi hatte bereits angeordnet, die teilweise Entladung von Containern vorzubereiten, falls die Versuche zur Freilegung weiterhin erfolglos bleiben sollten. Durch die tagelange Blockade gingen dem Kanal täglich Einnahmen von rund 13 bis 14 Millionen US-Dollar verloren.

Wichtige Handelsroute zwischen Asien und Europa

Der 193 Kilometer lange Kanal ist die kürzeste Verbindung zwischen Europa und Asien und der entscheidende Korridor für Rohöl und Importwaren nach Europa. Er verkürzt die Fahrstrecke für Handelsschiffe zwischen Asien und Europa um mehrere Tausend Kilometer. Im vergangenen Jahr durchfuhren nach Angaben der Kanalbehörde fast 19.000 Schiffe die Wasserstraße.

Dem Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) zufolge fahren 98 Prozent der Containerschiffe durch den Suezkanal, wenn sie zwischen Deutschland und China unterwegs sind. Etwa acht bis neun Prozent der gesamten deutschen Warenimporte und -exporte gehen durch den Suezkanal.

IHRE MEINUNG

KOMMENTARE

Avatar
Moderation 29.03.2021 • 12:19 Uhr

Schließung der Kommentarfunktion

Liebe User, um Ihre Kommentare zum Thema „Ever Given“ besser bündeln zu können, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion in diesem Artikel zu schließen. Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: https://meta.tagesschau.de/id/148655/suezkanal-bug-des-containerschiffes... Viele Grüße Die Moderation