Ein Person klickt beim Online-Shoppen auf den Einkaufswagen.  | picture alliance/dpa

Statistisches Bundesamt Vier von fünf Deutschen kaufen im Internet

Stand: 16.12.2021 12:56 Uhr

Ein Großteil der Deutschen hat schon mal online bestellt. Dabei ist Kleidung laut Statistischem Bundesamt am beliebtesten. Ticket- und Übernachtungsbuchungen übers Internet gingen zurück - wegen Corona.

Rund 80 Prozent der 16- bis 74-Jährigen in Deutschland haben schon mindestens einmal Waren und Dienstleistungen online bestellt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, entspricht das knapp 49 Millionen Menschen. Im ersten Quartal dieses Jahres wurden der Studie zufolge vor allem Kleidung, Schuhe, Accessoires und Sportartikel im Internet gekauft. Das Segment mache genau die Hälfte aller Online-Bestellungen aus.

Auch Lebensmittelkäufe gefragt

Das zweitbeliebteste Segment sind dem Statistischen Bundesamt zufolge Filme und Musik: Auf sie entfielen 31 Prozent der Bestellungen im Internet. Darauf folgten Bücher und Zeitschriften mit 23 Prozent - beides einschließlich digitaler Produkte. Ähnlich viele Online-Käufe - 22 Prozent - galten Lebensmitteln, Getränken und Gütern des täglichen Bedarfs. Möbel, Heimzubehör und Gartenartikel wurden zu 19 Prozent übers Internet bestellt.

Während viele stationäre Geschäfte zwischenzeitlich schließen mussten, hat die Corona-Pandemie den Online-Handel gestärkt. Der Dienstleistungsbereich hingegen wurde den Angaben zufolge gedämpft - auch im Internet. Dort buchten lediglich neun Prozent der Bevölkerung Unterkünfte. Sechs Prozent kauften online Transportdienste wie Fahrkarten für Bus, Bahn oder Flugzeug. Ebenfalls sechs Prozent bestellten Tickets für sportliche oder kulturelle Veranstaltungen.

Je älter, desto weniger Online-Shopping

Den höchsten Anteil an Online-Käuferinnen und -käufern machen laut der Statistik die 25- bis 44-Jährigen aus: 91 Prozent von ihnen haben schon mindestens einmal etwas online bestellt. Bei den Jüngsten, zwischen 16 und 24 Jahren, sind es nur geringfügig weniger. Mit steigendem Alter sinken die Zahlen laut Statistischem Bundesamt dann stärker: Bei den 45- bis 64-Jährigen lag der Online-Shopping-Anteil bei 78 Prozent. Und unter den 65- bis 74-Jährigen hat demnach mit 55 Prozent bislang etwas mehr als die Hälfte schon einmal im Internet bestellt.

Die Daten fußen auf der EU-weiten Erhebung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in privaten Haushalten. Seit 2021 wendet Deutschland dafür eine neue Methode an - die vorher eigenständige Erhebung ist nun in den Mikrozensus integriert. Dadurch ist laut Statistischem Bundesamt die Repräsentativität der IKT-Erhebung gestiegen, ein Vergleich mit den Vorjahren aber nur sehr eingeschränkt möglich.

Über dieses Thema berichtete mdr aktuell am 16. Dezember 2021 um 13:37 Uhr.