Eine Szene des Films "James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben" | Nicola Dove/Universal Pictures/dpa

Filmwirtschaft Bond erfolgreichster Kinofilm des Jahres

Stand: 17.12.2021 16:27 Uhr

Von den Rekorden einstiger Filmklassiker ist er weit entfernt. Dennoch hat Daniel Craig in der Rolle des James Bond im Pandemie-Jahr 2021 mit Abstand meisten Besucher in die deutschen Kinos gelockt.

Der erst Ende September gestartete 007-Film "Keine Zeit zu sterben" ("No time to die") mit Daniel Craig hat sich in Deutschland innerhalb von nur zwei Monaten zum erfolgreichsten Kinofilm des Jahres entwickelt. "Der 25. Film aus der James-Bond-Filmreihe schafft es im Kinojahr 2021 mit großem Abstand und 5,9 Millionen Zuschauern aufs Siegertreppchen", teilte die Marktforschungs-Firma Media Control mit. Dabei spielte der Film knapp 64 Millionen Euro ein.

Fast acht Millionen Zuschauer bei "Skyfall"

Eigentlich sollte das Werk von Regisseur Cary Joji Fukunaga schon im April 2020 starten. Doch der Film musste wegen der Pandemie und der Corona-Maßnahmen, die Kinos besonders hart trafen,, immer wieder verschoben werden. Auch unter den derzeitigen Umständen - die Kinosäle dürfen teilweise nur zu einem Drittel besetzt werden - erweist sich der Film als ein großer Erfolg.

Zwar ist er von den 18,8 Millionen Besuchern, die das Liebesdrama "Titanic" einst in die deutschen Kinos zog, weit entfernt. Doch schafften die vorhergehenden Bondfilme, die alle ohne die Corona-Beschränkungen gelaufen sind, auch nicht viel mehr Zuschauer. Der 24. Bond "Spectre" war Ende 2015 in Deutschland auf etwa 7 Millionen Kinobesucher gekommen, "Skyfall" 2012 sogar auf etwa 7,8 Millionen, "Ein Quantum Trost" 2008 auf etwa 4,7 Millionen.

"Fast & Furious" auf Platz zwei

Monatelang lang durften die Kinos in Deutschland keine Filme zeigen. In der ersten Jahreshälfte wurden nur 800.000 Besucher gezählt. Einige Häuser überlebten die Krisenzeit nicht. Mit dem neuesten James Bond hatte die Branche deshalb die Hoffnung verbunden, zumindest einen Teil der Einnahmeausfälle zu kompensieren.

Die meisten Kinobesucher in Deutschland sind Menschen unter 50 Jahren. Wie sehr manche Filme Jüngere in die Kinos locken, zeigt auch der zweitgrößte Leinwand-Erfolg hierzulande: die neunte Folge des sich um Straßenrennen und Jugendgangs drehenden Actionfilms "Fast & Furious".

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 28. September 2021 um 06:55 Uhr.