Banner Maschinenbau

Vorzeigebranche in tiefer Krise Erneut massiver Auftragseinbruch im Maschinenbau

Stand: 04.03.2009 10:49 Uhr

Der Auftragseingang im Maschinenbau stürzt immer weiter ab. Allein im Januar ging die Order aus dem In- und Ausland um 42 Prozent gegenüber dem Vorajhresmonat zurück, wie der Verband der Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) mitteilte. Schon im Dezember 2008 war der Auftragseingang im Jahresvergleich um 40 Prozent gesunken, im November ging es 30 Prozent nach unten und im Oktober schlug ein Minus von 16 Prozent zu Buche. Leicht positiv mit 2 Prozent Wachstum war zuletzt der September 2008.

Größter Rückgang in der Geschichte des Verbands

Maschinenbau
galerie

Der Maschinenbau ist ebenfalls von der Wirtschaftskrise eingeholt worden.

Wie der VDMA weiter berichtete, machte das Auslandsgeschäft der Branche noch stärker zu schaffen als das Inland. Innerhalb Deutschlands gingen die Order um 31 Prozent zurück, die Auslandsnachfrage brach hingegen um 47 Prozent gegenüber dem Vorjahresniveau ein. So einen starken Rückgang haben wir seit Beginn der Erhebung der Zahlen im Jahr 1958 noch nie gesehen", sagte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers.

Auch der Blick auf den von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich November 2008 bis Januar 2009 hellt das konjunkturelle Bild nicht auf: Minus 38 Prozent schlagen hier im Vorjahresvergleich zu Buche. Etwas glimpflicher kommt auch in diesem Zeitraum das Inlandsgeschäft mit einem Rückgang von 34 Prozent davon, bei den Auslandsaufträgen ging es 39 Prozent nach unten.

VDMA: Keine guten Nachrichten zu erwarten

VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers sagte zu den neuesten Zahlen: "Eine Aufwärtskorrektur blieb angesichts der anhaltenden Verunsicherung der Kunden sowie der mehr als üblich in den Januar ausgedehnten Werksferien wie erwartet aus." Zudem werde das kräftige Minus gegenüber dem Vorjahr statistisch überzeichnet: "Die Bestelltätigkeit im Maschinenbau bewegte sich bis weit in das Frühjahr 2008 hinein auf Rekordniveau. Schon allein deshalb dürften wieder bessere Nachrichten aus dem Maschinenbau noch einige Zeit rar bleiben."

Fast eine Million Arbeitnehmer

Zum Jahresende waren nach den Angaben des VDMA 975.000 Menschen in der Branche beschäftigt. Vor der Boomphase im Juni 2005 hatte der Maschinenbau mit 857.000 fast 120.000 Stellen weniger. Die Exporte seien 2008 von 136 Milliarden Euro auf den Rekordwert von 147 Milliarden Euro gestiegen, teilte der Verband weiter mit. In der Branche seien 40.000 neue Arbeitsplätze geschaffen worden.

Darstellung: