Norton Logo auf einem Smartphonedisplay | picture alliance / ZUMAPRESS.com

IT-Sicherheitfirma Norton kauft Rivalen für über acht Milliarden Dollar

Stand: 11.08.2021 14:25 Uhr

Weltweit verursachen Cyberangriffe immer größere Schäden - zugleich boomt das Geschäft mit IT-Sicherheit. Das US-Unternehmen NortonLifeLock will zum führenden Anbieter aufsteigen und übernimmt den tschechischen Wettbewerber Avast.

Auf dem boomenden Markt für IT-Sicherheit kommt es zu einer Milliardenübernahme. Der US-Anbieter NortonLifeLock übernimmt den Wettbewerber Avast. Die tschechische IT-Sicherheitsfirma wird dabei mit 8,1 bis 8,6 Milliarden Dollar (6,9 bis 7,3 Milliarden Euro) bewertet.

So solle ein führendes Unternehmen im Geschäft mit IT-Sicherheit entstehen, erklärten beide Unternehmen. Zusammen erreiche man weltweit mehr als 500 Millionen Kunden, sagte Norton-Chef Vincent Pilette.

Vor allem Firmen im Visier von Cyberkriminellen

Avast-Chef Ondrej Vlcek begrüßte die Übernahme: "In einer Zeit, in der die Gefahr globaler Cyberattacken weiter zunimmt und die IT-Sicherheit in vielen Bereichen weiterhin niedrig ist, werden wir gemeinsam mit NortonLifeLock unsere gemeinsame Vision einer umfassenden IT-Sicherheit für Verbraucher auf der ganzen Welt schneller umsetzen können."

Tatsächlich sahen sich zuletzt insbesondere Unternehmen zunehmend digitalen Angriffen ausgesetzt. Der Digitalverband Bitkom bezifferte kürzlich die jährlichen Schäden, die durch zunehmende Cyberattacken in der deutschen Wirtschaft entstehen, auf 223 Milliarden Euro.

Zwei Unternehmens-Sitze

Den Aktionären des an der Londoner Börse notierten Unternehmens Avast wird eine Kombination aus Bargeld und neuen Aktien angeboten. Norton-Chef Pilette soll die Geschäftsführung des vergrößerten Konzerns übernehmen, Avast-Chef Vlcek wird dem Vorstand von NortonLifeLock beitreten. Die Aktie des neuen Konzerns soll an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq gehandelt werden. Geplant sind künftig zwei Hauptsitze in Tempe im US-Bundesstaat Arizona und in Prag.

Während die Geschichte des Antiviren-Pioniers Avast bis ins Jahr 1988 zurückreicht, entsprang NortonLifeLock dem Branchenschwergewicht Symantec. Das Unternehmen konzentriert sich ebenfalls auf Sicherheitssoftware für Privatanwender.