Elon Musk | REUTERS

Tesla-Aktien Musk spendet mehr als fünf Milliarden

Stand: 15.02.2022 11:28 Uhr

Bisher war der reichste Mann der Welt nicht mit spektakulären Großspenden aufgefallen. Nun hat Elon Musk Aktien im Milliardenwert an eine Wohltätigkeitsorganisation abgegeben. Davon kann er auch steuerlich profitieren.

Wie aus Unterlagen der amerikanischen Börsenaufsicht SEC vorgeht, hat Elon Musk im vergangenen November Tesla-Aktien im Gegenwert von 5,74 Milliarden Dollar an eine Wohltätigkeitsorganisation gespendet.

Der Name der Organisation wird in der Mitteilung, die Musk am Montag bei der SEC einreichte, nicht genannt. Die Spende machte Musk im vergangenen Jahr zum zweitgrößten Spender Amerikas nach Bill Gates und Melinda French Gates, wie Daten des "Chronicle of Philanthropy" zeigen.

"Riesiger Steuervorteil"

Wie sich nun zeigt, ging die Spende einher mit dem viel diskutieren Anteilsverkauf des Tesla-Chefs Anfang November, als sich Musk nach einer Befragung seiner Follower auf Twitter von zehn Prozent seiner Anteile getrennt hatte - offenbar auch, um dem Vorwurf der Steuervermeidung zu entgehen.

Musk hatte zuvor erklärt, er könne mangels laufender Gehälter nur mit Aktienverkäufen seine Steuerschulden bezahlen. Aus der Ausübung von Aktienoptionen des Elektroautobauers würden für 2021 über elf Milliarden Dollar an Steuern fällig.

Die kurz darauf erfolgte Großspende hatte aber wiederum einen günstigen Steuereffekt. So unterliegen die gespendeten Aktien nicht der Kapitalertragsteuer. Außerdem könne er die gespendete Summe mit seinem Einkommen verrechnen, so Bob Lord vom Institute for Policy Studies, das sich mit Steuerpolitik beschäftigt: "Sein Steuervorteil wäre riesig. Er würde zwischen 40 und 50 Prozent der 5,7 Milliarden Dollar an Steuern einsparen, je nachdem, ob er den Abzug mit seinem kalifornischen Einkommen verrechnen kann, und er würde die Kapitalertragsteuer vermeiden."

Musk Foundation fördert künstliche Intelligenz

Laut dem "Bloomberg Billionaires Index" liegt Musk derzeit mit einem Nettovermögen von 227 Milliarden Dollar deutlich vor dem Zweitplatzierten Jeff Bezos mit 180 Milliarden.

Bisher war der Multimilliardär noch nicht durch Großspenden aufgefallen. Seine Stiftung Musk Foundation fördert unter anderem die "Entwicklung sicherer künstlicher Intelligenz zum Nutzen der Menschheit". Sie hat außerdem 100 Millionen Dollar für Technologien zur CO2-Reduzierung in der Atmosphäre ausgelobt. Im vergangenen Jahr erhielten die Schulen im texanischen Cameron County, einem Standort seines Weltraumunternehmens SpaceX, 20 Millionen Dollar und die Stadt Brownsville zehn Millionen Dollar.

Über dieses Thema berichteten NDR Info am 07. November 2021 um 20:50 Uhr und Deutschlandfunk Kultur am 14. November 2021 um 13:45 Uhr sowie am 14. Dezember 2021 um 07:40 Uhr.