Logo der KfW-Bankengruppe | dpa

Wende in diesem Jahr KfW verdient wieder glänzend

Stand: 03.11.2021 13:56 Uhr

Die wichtigste deutsche Förderbank KfW hat sich von der Corona-Delle im vergangenen Jahr erholt. Die Gewinne sprudeln wieder.

Die KfW hat ihr Ergebnis im laufenden Jahr im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert. Der Gewinn der in Frankfurt am Main ansässigen Förderbank konnte in etwa verdreizehnfacht werden.

Von Januar bis September erwirtschaftete die bundeseigene Bank einen Gewinn von gut 1,93 Milliarden Euro. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum waren es nur 145 Millionen Euro. Der seit Anfang Oktober amtierende Vorstandschef Stefan Wintels sprach von einem "außergewöhnlich" guten Ergebnis in den ersten neun Monaten. "Die erfreuliche Ertragsentwicklung der KfW des ersten Halbjahres 2021 hat sich auch im dritten Quartal 2021 fortgesetzt." Alle operativen Geschäftsfelder hätten nach dem Krisenjahr 2020 überdurchschnittliche Beiträge zum Konzerngewinn geliefert.  

Die weltweit größte nationale Förderbank hatte im entsprechenden Vorjahreszeitraum vor allem von Abschläge auf Beteiligungen und eine zusätzliche Risikovorsorge für ausfallgefährdete Kredite deutlich zu spüren bekommen. Diese Effekte kehrten sich nun um, wie Wintels erklärte.

Rückgang gegenüber 2020

Das Fördervolumen verringerte sich in den ersten neun Monaten gegenüber dem außergewöhnlich starken Vorjahr von 109 auf 73 Milliarden Euro. Hauptgrund war die sinkende Nachfrage nach Corona-Hilfen. Im Vergleich zum 2019 hat sich das Fördervolumen aber deutlich erhöht. Damals nahm die KfW fast 54 Milliarden Euro in ihre Bücher auf.

Förderprogramme für energieeffizientes Bauen boomen

Im Inland waren in den ersten drei Quartalen dieses Jahres vor allem Förderprogramme für energieeffizientes Bauen stark gefragt. Hier wird unter anderem der Bau und der Kauf von energieeffizienten Häusern und Wohnungen unterstützt. Außerdem gibt es Kredite für Strom und Wärme unter anderem aus Photovoltaik, Wasser, Wind und Biogas. Zuschüsse sind außerdem für die Energiegewinnung mit Brennstoffzellen verfügbar.

Daneben verwies Wintel auf die Förderprogramme für Digitalisierung und Innovation. "Diese Herausforderungen sind enorm, das ökonomische Ziel ist aber auch klar. Im Kern geht es um den nachhaltigen Umbau der deutschen Industrie sowie die langfristige internationale Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes."

Die KfW verfügt über keine Kundeneinlagen, ihren Kapitalbedarf deckt sie am Kapitalmarkt zum Beispiel, indem sie dort Anleihen platziert. Diese werden durch das KfW-Gesetz durch die Bundesrepublik Deutschland garantiert. Die Wertpapiere der KfW verfügen damit über die bestmögliche Bonitätsnote AAA.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 22. Oktober 2021 um 23:41 Uhr.