Hunderte Koffer stapeln sich an der Gepäckausgabe am Hamburger Flughafen. | dpa

Chaos an den Flughäfen Grünes Licht für Personal aus der Türkei

Stand: 06.07.2022 18:30 Uhr

Flugausfälle, Wartezeiten und verärgerte Passagiere sind derzeit die Folgen des Personalmangels auf deutschen Flughäfen. Deshalb sollen Arbeitskräfte aus der Türkei angeworben werden. Dafür gab es nun grünes Licht von der Bundesagentur für Arbeit.

Zur Unterstützung der überlasteten deutschen Flughäfen können nun Arbeitskräfte aus der Türkei einreisen. Die Bundesagentur für Arbeit gab eine generelle Zustimmung für Abfertigungstätigkeiten an deutschen Verkehrsflughäfen, wie eine Sprecherin mitteilte.

Somit können 2000 türkische Fachkräfte vorübergehend angeworben werden. Die deutschen diplomatischen Vertretungen in der Türkei müssten nun nicht mehr in jedem Einzelfall eine Erlaubnis der Bundesagentur für die Beschäftigung an einem deutschen Flughafen einholen, wie die Sprecherin erläuterte. Der Prozess der Visa-Erteilung werde damit nun "erheblich" beschleunigt.

Eingestellt werden darf nur Personal das schon in der Türkei an einem Flughafen gearbeitet hat. Laut der Sprecherin der Bundesagentur umfasst das Berufsgruppen wie etwa Serviceagenten für Passagierabfertigung, Lader, Fahrer oder Checkin-Agenten. Die Arbeitskräfte müssten mindestens 14,25 Euro pro Stunde erhalten, dazu Feiertags-, Nacht- und Sonntagszuschläge.

Rund 7200 Fachkräfte fehlen laut Studie

Die türkischen Flughafenmitarbeiter und -mitarbeiterinnen sollen die Personalprobleme lindern, die zu zahlreichen Problemen bei der Abwicklung, Verspätungen und Beschwerden verärgerter Fluggäste geführt haben. Einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft zufolge mangelt es derzeit an rund 7200 Fachkräften.

Der Arbeitgeberverband der Bodenabfertigungsdienstleister im Luftverkehr hatte deshalb die Bundesagentur gebeten, den Einsatz von 2000 türkischen Arbeitskräften in der Flugabfertigung am Boden zu ermöglichen. Zudem hatte die Bundesregierung angekündigt, die Einreise ausländischer Arbeitskräfte für die Arbeit auf den Flughäfen zu erleichtern.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 06. Juli 2022 um 18:00 Uhr.