Biontech-Impfstoffdosen in einer Verpackung (Bild: imago images/Eibner)

Corona-Pandemie Pfizer erprobt Impfstoff an Kleinkindern

Stand: 09.06.2021 20:38 Uhr

BioNTech und Pfizer wollen ihren Impfstoff auch für Kinder unter 12 Jahren genehmigen lassen. Erste Studien dazu sind bereits angelaufen. In Kürze soll das Mittel auch an Babys getestet werden.

Von Antje Passenheim, ARD-Studio New York

Die Firma BioNTech und der Pharmakonzern Pfizer treiben die Entwicklung ihres Covid-19-Impfstoffs zum Einsatz bei jüngeren Kindern voran. Wie Pfizer in New York mitteilte, hat der Konzern seine klinische Studie auf Kinder unter zwölf Jahren ausgeweitet.

Antje Passenheim ARD-Studio New York

Zulassung schon im Oktober?

Bei ersten Tests bekam bereits eine kleine Anzahl von Minderjährigen verschiedene Dosierungen des Impfstoffs. Nach Angaben von Pfizer sollen nun etwa 4500 Kinder zwischen sechs Monaten und elf Jahren in mehr als 90 Einrichtungen in den USA, Finnland, Polen und Spanien an Studien teilnehmen.

In dieser Woche begannen bereits die Tests an Fünf- bis Elfjährigen. Diese erhalten entweder ein Placebo oder zwei Impfdosen von jeweils zehn Mikrogramm. Das entspricht einem Drittel der Dosis, die Jugendliche und Erwachsene erhalten. Pfizer rechnet damit, die US-Zulassung für Fünf- bis Elfjährige bis zum Oktober zu bekommen.

In einigen Wochen sollen Kinder ab sechs Monate für eine Studie dazu geholt werden. Diese sollen nur drei Mikrogramm pro Impfung erhalten. Kurze Zeit später will der Konzern die Genehmigung für Kinder bis zu fünf Jahren beantragen.

Schwere Krankheitsverläufe bei Kindern selten

Pfizer vertreibt das vom Mainzer Unternehmen BioNTech entwickelte Serum. Da Kinder im Vergleich zu Erwachsenen generell seltener schwer an Covid erkranken, setzt der Konzern bei den jüngeren Kindern auf eine schwächer dosierte Impfung, die auch weniger Nebenwirkungen haben soll.

In der Europäischen Union, den USA und Kanada ist der Impfstoff bereits für Kinder ab zwölf Jahren zugelassen und wird teils eingesetzt. In den USA haben nach Angaben der Gesundheitsbehörden bereits fast sieben Millionen Teenager mindestens eine Impfdosis erhalten.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 09. Juni 2021 um 22:01 Uhr.