Sebastiand Betz, Tarek Müller und Hannes Wiese läuten gemeinsam die Glocke zum Börsengang von About You an der Frankfurter Börse. | About You

Online-Modehändler About You startet an der Börse

Stand: 16.06.2021 15:14 Uhr

Der Online-Modehändler About You, Ableger des Traditions-Versandhauses Otto, ist an die Börse gegangen. Die Geschäfte laufen in der Pandemie glänzend - weitere Internethändler werden folgen.

Von Victor Gojdka, ARD-Börsenstudio

Wenn ein Modehändler an die Börse geht, dann achten auch die Börsianer am Parkett auf den passenden Zwirn. Blauer Anzug, geputzte Schuhe - Krawatte sitzt. Mit dem Börsenhandel des Modeversenders About You kann es losgehen. Serhad Gündogan von der Baader Bank verkündet den ersten Kurs: 25,60 Euro. Ein guter Start für den Onlinemodehändler, der von Jacken, Hosen, Jeans über Halbschuhe fast alles verschickt.

Mehr als eine Milliarde Umsatz hat man damit im vergangenen Geschäftsjahr gemacht. Mit einer ganz speziellen Zielgruppe, sagt Finanzexperte Volker Brühl vom Center for Financial Studies: "Vor allen Dingen sehr junge Menschen, die sehr internetaffin sind und eben das Smartphone ganz natürlich nutzen, um einkaufen zu gehen. Und das unterscheidet About You etwas von Zalando."

Geld für das internationale Wachstum

Rund 650 Millionen Euro hat der Börsengang dem Unternehmen in die Kasse gespült. Und die Unternehmenslenker haben schon Ideen, was sie mit diesem Geld machen wollen, sagt Börsenexperte Brühl. "Sie haben derzeit etwa eine Milliarde Euro Umsatz. Das ist noch vergleichsweise wenig - und deswegen muss man sehr stark in die internationale Expansion investieren. Auch in Marketing natürlich, auch das kostet Geld."

Auch Börsenexperte Robert Halver von der Baader Bank ist heute am Parkett dabei. Die Baader Bank hat den Börsengang hinter den Kulissen betreut - und Halver bestellt selbst gerne im Netz: "Ich bin ein begeisterter Klamottenkäufer im Internet, also ich hasse es, in Geschäfte zu gehen." Zwar passe nicht immer alles, wenn man online Kleidung kaufe. "Aber das ist mir lieber als wenn ich mich da in eine Reihe stellen muss. Das ist für mich das Schlimmste, was es gibt."

Immer mehr Kunden kaufen online ein

Unter Corona und dem Schließen des Einzelhandels habe er persönlich nicht gelitten, so Halver. Und auf diesem Umsatzboom mit Corona hoffen auch die Anleger. Die Aktien von About You sind zwischenzeitlich auf bis zu 26,80 Euro geklettert. Und weitere Onlinehändler wie Bike24 oder der Brillenversender Mr. Spex wollen auch ans Parkett. Ein regelrechter Boom der Börsengänge, sagt Halver. "Die Stimmung an der Börse gut."

Und wenn die Börsenstimmung gut sei, seien die Unternehmen geneigt - wenn sie sowieso mit dem Gedanken spielten, an die Börse zu gehen -, diese gute Stimmung auch auszunutzen. "Wer geht denn an die Börse, wenn wir einen Crash haben? Das macht ja niemand. Da ist einiges auch aufgestaut gewesen." Doch ob der Onlineboom auch nach den Corona-Lockerungen anhält, weiß niemand. Der Boom der Börsengänge in Frankfurt: Für Anleger birgt er Risiken.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 16. Juni 2021 um 09:38 Uhr.