Eine Person zählt türkische Lira. | Bildquelle: REUTERS

Währungskrise Türkische Notenbank hebt Leitzins stark an

Stand: 19.11.2020 13:58 Uhr

Die Entscheidung fiel in der ersten Sitzung des neuen Notenbankchefs Agbal: Im Kampf gegen die Inflation und die Währungskrise erhöht die türkische Zentralbank den Leitzins - scheinbar gegen den Wunsch von Präsident Erdogan.

Die türkische Notenbank hat mit einer drastischen Zinserhöhung auf die hohe Inflation und den jüngsten Wertverfall der Lira reagiert. Der Leitzins werde von 10,25 Prozent auf 15 Prozent angehoben, teilte die Zentralbank in Ankara mit.

An den Finanzmärkten war der Zinsschritt in dieser Größenordnung erwartet worden. Nachdem die Notenbank den Leitzins zuletzt im Oktober noch überraschend unverändert ließ, versuchen die Währungshüter die Lira-Krise mit höheren Zinsen in den Griff zu bekommen. Unmittelbar nach seiner Amtsübernahme vor zwei Wochen hatte der neue Notenbankgouverneur Naci Agbal mit klaren Signale die Zinserhöhung angedeutet.

Agbal, ehemals Finanzminister, hatte sein Amt Anfang November angetreten, nachdem sein Vorgänger Murat Uysal von Präsident Recep Tayyip Erdogan entlassen worden war.

Erdogan kritisiert Zinserhöhung

Nach den Hinweisen des Notenbankchefs stabilisierte sich die türkische Lira bereits, nachdem sie zuvor im Handel mit dem US-Dollar und dem Euro jeweils Rekordtiefs erreicht hatte. Der Kurs der türkischen Lira legte um fast zwei Prozent zu, auf 7,56 Lira gegen den Dollar. Anfang November waren noch mehr als 8,50 Lira für einen Dollar gehandelt worden.

Präsident Erdogan hatte sich in der Vergangenheit klar gegen einen höheren Leitzins ausgesprochen. Höhere Zinsen brächten keine Beschäftigung, könnten aber Investoren verschrecken, machte Erdogan zuletzt noch einmal deutlich.

Experten werfen Erdogan Einflussnahme vor

Beobachter werten Erdogans Aussagen als Taktik. Der Präsident habe dem neu eingesetzten Notenbankchef Agba die Plattform geboten, zu zeigen, dass er nicht unter Erdogans Einfluss steht. Das hatten Wirtschaftsexperten immer wieder kritisiert.

Zuletzt hatte Erdogan jedoch eine Kehrtwende in der Wirtschaftspolitik verkündet und gelobt, das Land stärker für ausländische Investoren zu öffnen.


Mit Informationen von Karin Senz.

Türkische Notenbank fährt neuen Kurs
Karin Senz, ARD Istanbul
19.11.2020 13:14 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: